Pressebild aufgetaucht: OnePlus 6T verzichtet auf besonderes Ausstattungsmerkmal

Simon Stich 3

Lange dauert es nicht mehr, dann kommt mit dem OnePlus 6T das zweite Top-Smartphone des chinesischen Herstellers für 2018. Ein neues Bild widerlegt ein Gerücht, auf das wir uns schon gefreut hatten. Aber es gibt auch positive Nachrichten.

Pressebild aufgetaucht: OnePlus 6T verzichtet auf besonderes Ausstattungsmerkmal

OnePlus 6T: Erstes Pressebild aufgetaucht

Nun ist es also wirklich offiziell. Wenig überraschend arbeitet OnePlus an einem Smartphone, das auf den Namen OnePlus 6T hören wird. Die Bezeichnung steht fest und auch ein erstes Render-Bild ist an die Öffentlichkeit geraten. Leider ist nur der obere Teil der Rückseite zu sehen. Damit bleibt weiter unklar, ob OnePlus tatsächlich auf einen tropfenförmigen Notch setzt, also auf eine Aussparung am oberen Rand des Screens. Entsprechende Gerüchte sind in den letzten Wochen immer wieder aufgetaucht. Immerhin herrscht jetzt Klarheit zu den rückwärtigen Kameras:

Anders als bislang angenommen, wird das kommende Flaggschiff aus China nicht mit einer Triple-Kamera ausgestattet sein. Ein Online-Händler hatte zuvor berichtet, dass es beim OnePlus 6T genau wie beim Huawei P20 Pro gleich drei Kameras auf der Rückseite geben wird. Das Render-Bild zeigt aber eindeutig, dass „nur“ zwei Linsen zum Einsatz kommen.

Daneben gibt es noch ein paar kleinere Änderungen, die jetzt erst ersichtlich werden. So ist die Position des Power-Buttons leicht verändert und das Noise-Cancelling-Mikrofon am oberen Rand des Smartphones wurde von der rechten auf die linke Seite verschoben.

Was hätte OnePlus noch verbessern sollen? Schaut in unsere Bilderstrecke:

Bilderstrecke starten
8 Bilder
OnePlus 6: 7 Dinge, die das Smartphone besser gemacht hätten.

OnePlus 6T mit neuem Fingerabdrucksensor

Im direkten Vergleich mit dem OnePlus 6 wird auch deutlich, dass der Nachfolger allem Anschein nach nicht über einen Fingerabdrucksensor auf der Rückseite verfügen wird. Stattdessen kommt ein direkt im Display integrierter Sensor zum Einsatz. Das ist keine Überraschung, denn die Funktion mit dem Namen „Screen Unlock“ wurde bereits vor einer Woche bestätigt. Jetzt haben wir aber immerhin einen Bildbeweis.

Das Display des OnePlus 6T dürfte um 0,1 Zoll auf nun 6,4 Zoll wachsen. Bei der Auflösung wird derzeit von 2.340 x 1.080 Bildpunkten ausgegangen. Das Verhältnis von Display zu Gehäuse läge demnach bei ansprechenden 91,5 Prozent. Der Screen selbst wird wohl im Format von 19,5 zu 9 produziert – ganz wie beim Vivo V11 Pro und Oppo R17, die wie OnePlus zum gleichen Konzern gehören.

OnePlus möchte das 6T wohl am 17. Oktober bei einem Event vorstellen. Zu den Preisen ist derzeit noch nichts bekannt. Der Vorgänger, das OnePlus 6, ging hierzulande mit einer . Was sagt ihr zur Dual-Kamera des OnePlus 6T? Reicht das noch aus?

Quelle: WinFuture
Artikelbild zeigt OnePlus 6

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung