Pressebilder aufgetaucht: So sieht das OnePlus 6T in voller Pracht aus

Simon Stich 1

Das OnePlus 6T steht in den Startlöchern. Jetzt sind offizielle Pressebilder aufgetaucht, die kaum noch ein Geheimnis offen lassen. Wie sieht das nächste Android-Flaggschiff aus?

Pressebilder aufgetaucht: So sieht das OnePlus 6T in voller Pracht aus
Bildquelle: GIGA – OnePlus 6.

OnePlus 6T: Bilder zeigen Wassertropfen-Notch

Die Gerüchte haben sich bewahrheitet: Der Nachfolger des OnePlus 6, der aller Voraussicht nach schon in zwei Wochen vorgestellt wird, verfügt über einen Notch im Wassertropfen-Design. Die Aussparung am oberen Displayrand fällt aber wesentlich kleiner aus als noch beim Vorgänger. Das AMOLED-Display selbst dürfte auf eine Diagonale von 6,41 Zoll wachsen und mit 2.340 x 1.080 Bildpunkten auflösen. Bei einem Verhältnis von 19,5 zu 9 ergäbe das eine Pixeldichte von 403 ppi.

Wie das OnePlus 6T aussehen wird, ist jetzt kein Geheimnis mehr. Hier die Variante in der Farbgebung Mirror Black:

OnePlus 6T: Kleines Upgrade zum OnePlus 6

Bei den T-Modellen handelt es sich bei OnePlus fast schon traditionell eher um ein kleines Upgrade als den ganz großen Wurf. Auch das OnePlus 6T wird da keine Ausnahme machen. Zwar ist das Display noch etwas vollflächiger und der Notch weniger prominent geworden, doch davon abgesehen halten sich die Neuerungen in Grenzen. Das Smartphone dürfte weiter im bekannten Design erscheinen. Auch die Farben der Rückseite haben aller Wahrscheinlichkeit kein Update erfahren. So sieht die Variante in Midnight Black aus:

Bei der verbauten Hardware gibt es im Vergleich zum OnePlus 6 minimale Änderungen. Der Akku wird wohl von 3.300 mAh auf nun 3.700 mAh wachsen. Eine rückwärtige Kamera mit drei Linsen ist hingegen vom Tisch, das OnePlus 6T wird „nur“ eine Dual-Kamera besitzen. Ansonsten bleibt es bei einem schnellen Snapdragon 845, dem bis zu 8 GB Arbeitsspeicher zur Seite stehen. Was den Festspeicher angeht, gibt es noch keine verlässlichen Informationen. Gut möglich, dass OnePlus hier 128 GB zum Standard macht. Android 9.0 Pie ist von Beginn an vorinstalliert.

OnePlus 6T: In-Display-Fingerabdrucksensor integriert

Eine echte Neuerung dürfte der direkt im Display integrierte Fingerabdrucksensor sein, zu dem es schon länger Gerüchte gibt. Auf den Pressebildern ist kein klassischer Scanner mehr auf der Rückseite des Smartphones zu sehen.

Anders als noch beim OnePlus 6 fehlt dem OnePlus 6T der klassische Kopfhöreranschluss, was bei Fans auf Kritik gestoßen ist. Wer keine Bluetooth- oder USB-Type-C-Kopfhörer einsetzt, der muss mit einem Adapter leben.

Ob OnePlus vielleicht doch noch eine Überraschung parat hat, wissen wir dann in zwei Wochen. Das OnePlus 6T soll am 16. Oktober vorgestellt werden.

Was denkt ihr über das OnePlus 6T? Lohnt sich ein Upgrade vom OnePlus 6 oder sind die Unterschiede doch zu klein? Schreibt eure Meinung dazu in die Kommentare.

Quelle: WinFuture

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* gesponsorter Link