OnePlus 7: Neues Bild deutet auf ganz besondere Kamera hin

Simon Stich 3

Wie wird sich das OnePlus 7 von der Konkurrenz abheben? Jetzt gibt es einen ersten Hinweis darauf, was der Hersteller vorhaben könnte. Eine ausfahrbare Selfie-Kamera, die nur dann erscheint, wenn sie auch wirklich gebraucht wird. Auf einen unschönen Notch könnte so verzichtet werden – doch perfekt sind die Pop-Up-Kameras nicht.

OnePlus 7: Neues Bild deutet auf ganz besondere Kamera hin
Bildquelle: GIGA - OnePlus 6T.

OnePlus 7: Flaggschiff-Smartphone mit Pop-Up-Kamera?

Ein paar Monate wird es noch dauern, bis der chinesische Hersteller OnePlus sein neues Flaggschiff vorstellt. Trotzdem gibt es jetzt schon einen Hinweis darauf, mit welchem besonderen Feature das OnePlus 7 ausgestattet sein könnte. Der Grund für das Gerücht liegt wieder einmal nicht bei OnePlus, sondern bei Vivo – beide Marken gehören zusammen mit Oppo zum Konzern BBK Electronics. Auch in der Vergangenheit ist es schon oft so gewesen, dass Funktionen erst bei Vivo oder Oppo auftauchten, bevor sie dann von OnePlus übernommen wurden.

Zum kommenden Vivo V15 Pro sind bei Weibo (via GSMArena) Bilder einer transparenten Hülle aufgetaucht, bei der am oberen Ende ein kleines Stück fehlt. Auch wenn das noch kein endgültiger Beweis für eine Pop-Up-Kamera ist, so kann doch mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit davon ausgegangen werden, dass es sich hierbei um einen Ausschnitt für eine ausfahrbare Kamera handeln dürfte.

Pop-Up-Kameras sind für Vivo kein unerforschtes Terrain. Bei der Nex-Reihe des Herstellers kommt ebenfalls eine solche Technik zum Einsatz. Der Vorteil liegt auf der Hand: Statt auf einen Notch oder einen dickeren Rahmen zu setzen, fährt die Kamera bei Bedarf einfach aus dem Gehäuse heraus. Das wiederum bedeutet mehr Platz für das Display. Auf der anderen Seite können mechanische Bauteile leichter verschleißen. Auch Staub kann sich leichter festsetzen. Besonders stabil sind sie auch nicht unbedingt, wie zum Beispiel das Oppo Find X mit seinem Kamera-Slider leider gezeigt hat.

OnePlus 7: Randlos glücklich?

Die Gerüchte rund um eine ausfahrbare Frontkamera würden auch gut zu dem Leak passen, der vor wenigen Tagen bekannt wurde. Einem Bild von Slashleaks zufolge besitzt zumindest dieser Prototyp des OnePlus 7 tatsächlich keine normale Frontkamera und verzichtet auch auf den Notch, der beim OnePlus 6 schon recht klein war und beim OnePlus 6T nochmal minimiert wurde.

Was genau OnePlus vorhat, werden wir wohl erst in den nächsten Wochen und Monaten erfahren. Der Nachfolger des OnePlus 6T dürfte erst im Mai oder Juni 2019 offiziell vorgestellt werden. Uns erwartet ein Flaggschiff mit Snapdragon 855 als Prozessor und mit besonders schnellem Speicher, der nach UFS 3.0 zertifiziert ist. Bei der Hauptkamera auf der Rückseite könnte nach ersten Berichten ein verlustfreier Zehnfach-Zoom zum Einsatz kommen. Der direkt im Display integrierte Fingerabdrucksensor könnte sich über den gesamten Bildschirm erstrecken.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung