OnePlus: Aus “Smash The Past”-Wettbewerb wird Spendenaktion

Jan Hoffmann

Schon vor der offiziellen Vorstellung des OnePlus One rührte der gleichnamige Hersteller OnePlus mit dem “Smash The Past“-Wettbewerb ordentlich die Werbetrommeln. Doch letztlich war es nur eine Frage der Zeit, bis der Contest völlig aus dem Ruder lief, weshalb man sich nun für einen etwas anderen Ablauf der Aktion entschieden hat.

OnePlus: Aus “Smash The Past”-Wettbewerb wird Spendenaktion

Im Rahmen der “Smash The Past“-Aktion sollten ursprünglich 100 Kaufinteressenten das neue OnePlus One Smartphone vor dem offiziellen Marktstart für einen symbolischen US-Dollar erhalten und obendrein drei Einladungen für Freunde bekommen, die sich das Smartphone dann, allerdings zum Vollpreis, ebenfalls kaufen konnten. Wer bei dem Wettbewerb teilnehmen wollte, musste sich überlegen, wie er sein altes und noch intaktes Smartphone auf eine möglichst skurrile Weise zerstören möchte. Im Gewinnfall sollten die Pläne dann samt Videobeweis in die Tat umgesetzt werden.

OnePlus One: Smash the Past.

So hat es nicht lange gedauert, bis erste negative Stimmen über diese Aktion laut wurden, weshalb das chinesische Startup OnePlus nun zurückruderte. Zwar soll es am Ende der Aktion weiterhin 100 Gewinner geben, deren Smartphones müssen allerdings nicht mehr zwangsläufig dem Zeitlichen gesegnet werden. Man möchte es den Gewinnern der Aktion freistellen, ob sie die Zerstörungspläne für ihr Smartphones in die Tat umsetzen oder ihr altes Gerät an Menschen spenden, die nicht das Glück haben, in einer so modernen Welt zu leben. Dabei arbeitet OnePlus mit Medicmobile.org zusammen.

Quelle: OnePlus

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung