Nach langer Wartezeit können sich auch die Besitzer des OnePlus One endlich von Lollipop verabschieden. Für den selbsternannten „Flaggschiff-Killer“ wird aktuell Cyanogen OS 13 ausgerollt, das auf Android 6.0 Marshmallow basiert. 

Eigentlich hätte das OnePlus One noch im ersten Quartal 2016 den Sprung auf Marshmallow schaffen sollen, wie das chinesische Startup im November des vergangenen Jahres angekündigt hat. Knapp zwei Wochen hat sich OnePlus nun verspätet. Das mag ärgerlich sein, im Vergleich zu anderen Herstellern liegt die Verzögerung aber noch im Rahmen.

Im hauseigenen Forum von OnePlus wurde jetzt der Rollout von Cyanogen OS 13 bekanntgegeben. Die Auslieferung des Updates wird dabei wie üblich in Wellen stattfinden, um die Server des Konzerns nicht zu überlasten. Entsprechend könnte es unter Umständen einige Tage dauern, bis die neue Firmware auf jedem OnePlus One Einzug hält.

Bilderstrecke starten(21 Bilder)
OnePlus One: Wallpaper des „Flaggschiff-Killers“ veröffentlicht

Cyanogen OS 13 mit neuen App-Berechtigungen, „Doze“ und mehr

Cyanogen OS 13 basiert auf Android 6.0 Marshmallow und bringt somit alle Neuerungen mit, die Google in der aktuellen Version seines mobilen Betriebssystems hat einfließen lassen. Dazu gehören neben feineren App-Berechtigungen auch das Stromspar-Feature „Doze“, Google Now on Tap, der native Support von USB Typ C und Fingerabdruckscannern und viele weitere Neuerungen.

Quelle: OnePlus-Forum, via Android Central

OnePlus One bei Amazon kaufen

Video: OnePlus One im Test

OnePlus One Test: Der Flagship-Killer ist ein Monster

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.