OnePlus One: CyanogenMod 12S-Entwicklung kurz vor Fertigstellung

Martin Malischek 4

Zwar scheint die Partnerschaft zwischen der Cyanogen Inc. und OnePlus nicht gerade rosig zu verlaufen, nichtsdestotrotz wird das im Januar gegebene Versprechen, das OnePlus One im Februar mit dem Update auf die CyanogenMod-Version 12S zu versorgen, die auf Android 5.0 Lollipop basiert, eingehalten. Die auf dem selbsternannten Flaggschiff-Killer zum Einsatz kommenden CyanogenMod-Version ist auch unter dem Namen Cyanogen OS bekannt. Wie die Entwickler nun über Twitter mitteilen, ist das Update so gut wie fertig.

OnePlus One: CyanogenMod 12S-Entwicklung kurz vor Fertigstellung

Beim Cyanogen OS handelt es sich um eine bei Google lizenzierte Version der CyanogenMod, die kommerziell an Hardware-Hersteller vertrieben und auf Geräten als Betriebssystem vorinstalliert wird. Gegenüber der Custom-ROM-Version sind die Google Apps bei der kommerziellen CyanogenMod-Version vorhanden.

CyanogenMod auf dem OnePlus One: Support bis Ende 2015

CyanogenMod: OnePlus One erhält weiterhin weltweit OTA-Updates Bild

Die Partnerschaft von OnePlus und der Cyanogen Inc. wird noch bis zum Jahresende fortgeführt, bis dahin können OnePlus One-Besitzer mit Support für das Cyanogen OS rechnen. Die auf Android 5.0 basierende Version CM12S befindet einem Tweet der Entwickler zufolge kurz vor der Fertigstellung und wird derzeit getestet, mit einer baldigen Freigabe kann also gerechnet werden -- ein genaues Datum gibt es jedoch nicht. Weitere Informationen zu neuen Funktionen sind nicht bekannt, es kann jedoch mit einem ähnlichen Funktionsumfang wie bei der CyanogenMod 12 gerechnet werden.

Bilderstrecke starten
13 Bilder
Vom OnePlus One bis zum OnePlus 7 Pro: Die Flaggschiff-Smartphones von OnePlus im Rückblick.

OxygenOS: OnePlus sagt sich von Cyanogen los

OnePlus kündigte vor Kurzem sein hauseigenes Custom-ROM OxygenOS an, das am 12. Februar enthüllt werden soll. Bis dato gab OnePlus lediglich bekannt, auf sogenannte Bloatware (vorinstallierte Zusatz-Anwendungen) zu verzichten, sich am Stock Android orientieren zu wollen und so ein Speicherplatz sparendes Betriebssystem bereitzustellen. Außerdem konnten Interessierte bereits eine auf Android 5.0 Lollipop basierende Alpha-Version des OnePlus-Betriebssystems testen.

Das junge Start-Up OnePlus wählte den Schritt zu einer eigenen Android-Iteration als die Cyanogen Inc., welche hinter der lizenzierten CyanogenMod-Variante mit dem Zusatz „OS“ steckt, einem Support für in Indien verkaufte OnePlus aufgrund eines Exklusiv-Vertrags mit Micromax absagte.

via Übergizmo

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung