OnePlus One: MaxxAudio-Update soll im Januar bessere Soundqualität bringen

Rafael Thiel

Es wird gefeiert bei OnePlus – und weiterhin fleißig gearbeitet: Das Startup will die Audioqualität seines Smartphones verbessern und kooperiert dazu mit Waves Audio. Mit einem Update in naher Zukunft soll deren MaxxAudio-Technologie auf das OnePlus One gebracht werden und die Soundwiedergabe des preiswerten Boliden aufbohren.

Das OnePlus One (Test) mag nicht perfekt sein, doch glänzt es mit einem beinahe unschlagbaren Preis-Leistungs-Verhältnis. Trotz der vergleichsweise geringen Gewinnspanne wird hinter den Kulissen zudem weiterhin an der Software des Smartphones geschraubt. So verbesserte ein jüngstes Update etwa die Kameraqualität mithilfe ausgetüftelter Algorithmen und der Option Bilder im RAW-Format aufzunehmen. Doch die Entwickler haben bereits die nächste Baustelle ausgemacht: die Soundqualität.

oneplus-one-maxxadio-fxaudio

Bilderstrecke starten(21 Bilder)
OnePlus One: Wallpaper des „Flaggschiff-Killers“ veröffentlicht

Dazu geht das Startup eine Kooperation mit Waves Audio ein, wie man im eigenen Blog verkündet. Das Unternehmen ist spezialisiert auf Audiowiedergabe in verschiedenen Bereichen. Durch die Kooperation, soll die soundverbessernde MaxxAudio-Technologie in einem kommenden Update in die Software des OnePlus One integriert werden. Dabei handelt es sich grundsätzlich um einen Equalizer, der in die AudioFX-App eingebaut wird. Es werden anfangs zehn verschiedene Einstellungen verschiedener Musikrichtungen – „von Klassik bis Jazz oder Heavy Metal“ – an Bord sein, die speziell für die Lautsprecher des OnePlus One, die eigenen Silver Bullet-Kopfhörer sowie die JBL E1+-Kopfhörer angepasst sind. Der Benutzer wird zudem auch selbst Hand anlegen dürfen und den Equalizer dem eigenen Geschmack entsprechend konfigurieren können.

Wir sind derweil etwas skeptisch, ob das Update die Soundqualität noch weiter verbessern kann, schließlich hatte sich auf Seiten des CyanogenMod-Teams zeitweise Supercurio, seines Zeichens intimer Kenner der Sound-Hardware vieler Android-Geräte und Entwickler der Voodoo Sound-Tweaks, für diese Belange vereantwortlich gezeigt – bis er aufgrund diverser Probleme mit OnePlus und Cyanogen das Team verließ. Überdies besitzt CyanogenMod bereits einen leistungsfähigen Equalizer. Die Bekanntgabe dieser Partnerschaft von OnePlus kann also durchaus als weitere Distanzierung zu Cyanogen, Inc. gedeutet werden. Zwischen den Unternehmen herrschen seit einigen Wochen Unstimmigkeiten, sie werden künftig wohl getrennter Wege gehen.

Das MaxxAudio-Update soll schon im Januar verteilt werden und alle Benutzer zeitnah erreichen. Wer noch kein OnePlus One sein eigen nennen kann, hat heute nochmal die Gelegenheit, sich ein Gerät ohne Invite zu sichern.

Quelle: OnePlus Blog [via mobiFlip]

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung