OnePlus One: Neues Update freigegeben, soll endlich Touchscreen-Fehler & mehr beheben [ZIP-Download]

Tuan Le 11

OnePlus hat ein weiteres, vor Kurzem versprochenes, OTA-Update freigegeben. Mit diesem sollen alelrhand Software-Probleme behoben werden. Vor allen Dingen die andauernden Touchscreen-Fehler sollen mit der Firmware 44S ein Ende finden, darüber hinaus werden laut Hersteller Bootloops, Grafikfehler und Abstürze nicht mehr auftreten. Wer nicht auf den offiziellen OTA-Rollout warten möchte, kann auch eine manuelle ZIP-Installation durchführen.

Ja, es gibt wieder einmal ein Update für das OnePlus One (Test) und dieses soll endgültig, final und schlussendlich die leidigen Touchscreen-Probleme aus der Welt schaffen - zumindest, wenn es nach dem Hersteller geht. Nicht, dass es die erste Aktualisierung ist, die das Problem eliminieren sollte - siehe hier und hier. Wirklich gelungen ist es aber bisher nicht, die bei vielen Nutzern auftretenden Aussetzer und Verzögerungen beim Tippen auf der Tastatur zu beseitigen und auch die Multi-Touch-Probleme sind mit dem letzten 38R-Update nicht behoben worden.

oneplus-one-black-bar-problem

Dafür brachte das letzte OTA-Update andere Fehler mit sich, wie zum Beispiel die sporadisch auf dem Bildschirm auftretenden Grafikfehler in Form von flackernden Balken. Mit der neuen Firmware sollen diese und weitere Fehler beseitigt werden, das verspricht jedenfalls der offizielle Changelog (Übersetzung von uns):

  • SSLv3 POODLE-Sicherheitslücke behoben
  • Touchscreen-Firmware aktualisiert
  • Speicherproblem, das zu Artefakten auf dem Bildschirm führte, behoben
  • Zufällige Neustarts und Instabilität behoben
  • Wi-Fi- und 3G-Modul-Abstürze behoben
  • Fehler mit Dateisystem behoben
  • Fehler mit „schwarzem Balken“ behoben
  • Bootloop durch „Persist partition corruption“ behoben
  • Probleme mit AT&T VoLTE behoben

Zum Teil handelte es sich hierbei um schwerwiegende Probleme, die die Nutzbarkeit des Smartphones arg einschränkten, teils gar zu Bootloops führten. Es ist zwar erfreulich, dass OnePlus vergleichsweise schnell darauf reagiert, doch es macht den Anschein, als habe man das letzte Update nicht lange genug beziehungsweise nicht mit ausreichend Testern überprüft, denn sonst hätte man diverse Probleme sicherlich schon im Vornherein vermeiden können. Artem Russakowskii von Anroid Police musste zudem feststellen, dass die neue Firmware zumindest nicht die gewünschte Behebung der Touchscreen-Probleme zu bringen scheint, da das Problem nach wie vor sporadisch auftritt und erst mit einem Reboot wieder für einige Zeit verschwindet. OnePlus versucht aktuell weiterhin Rücksprache mit dem zuständigen Touchscreen-Hersteller Synaptics zu halten, der offenbar für die Fehler verantwortlich ist - bis dahin bringt die neue Firmware zumindest eine Linderung der Symptome.

Bilderstrecke starten(21 Bilder)
OnePlus One: Wallpaper des „Flaggschiff-Killers“ veröffentlicht

Installation des 44S-Updates für das OnePlus One

Wie gewöhnlich, wird die Firmware stufenweise verteilt, sodass sich die Nutzer möglicherweise noch etwas gedulden müssen, bis ihr Gerät an der Reihe ist. Alternativ gibt es aber auch eine ZIP-Datei, die die manuelle Installation per Custom Recovery ermöglicht - diese Prozedur ist allerdings nur erfahrenen Nutzern empfohlen, zudem ist die Aktualisierung nur möglich, wenn man bereits die nächstaktuelle Firmware 38R auf seinem OnePlus One installiert hat.

Habt ihr die Aktualisierung bereits erhalten? Habt ihr noch Probleme mit dem Touchscreen? Teilt uns gerne eure Eindrücke unten in den Kommentaren mit.

Quelle: Android Police

Tuan Le
Tuan Le, GIGA-Experte.

Ist der Artikel hilfreich?

Kommentare zu dieser News

* Werbung