OnePlus One-Interessierte, welche einen Invite ergattern konnten, schauen bis jetzt in die Röhre: Schwierigkeiten mit der Software sorgen weiter für Lieferverzögerungen.

Originalmeldung vom 11. Juni: Bereits mit den letzten Schwierigkeiten beim Versand der Geräte bekleckerte sich die Oppo-Tochter nicht gerade mit Ruhm. Nun müssen die nächsten potenziellen OnePlus One-Käufer warten, obwohl sie einen Einladungscode zum Kauf eines Geräts ihr Eigen nennen können. Hierüber informierte OnePlus die Betroffenen in einer Mail.

oneplusone_mail

Grund hierfür sind Schwierigkeiten mit der für das Gerät verwendeten Custom Rom „CyanogenMod 11S“ in Bezug auf die OpenSSL-Problematik der vergangenen Wochen. Diese sei laut einem Entwickler schwerwiegender als gedacht. Anstatt einen Bugfix der Zertifizierung per Update nachzuliefern, entschied man sich dazu die OnePlus One-Smartphones bereits ab Werk mit der finalen und sicheren Android-Version auszuliefern.

Wann genau mit dem Versand zu rechnen ist, wurde nicht bekannt gegeben.

Bilderstrecke starten(21 Bilder)
OnePlus One: Wallpaper des „Flaggschiff-Killers“ veröffentlicht

Update: Geräte jetzt verfügbar

OnePlus zufolge werden die One-Smartphones ab heute angeboten, die Software-seitigen Probleme wurden behoben und das Update aufgespielt.

via MobileGeeks, Quelle: mobilesyrup

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.

Martin Malischek
Martin Malischek, GIGA-Experte.

Ist der Artikel hilfreich?