OnePlus One-Interessierte, welche einen Invite ergattern konnten, schauen bis jetzt in die Röhre: Schwierigkeiten mit der Software sorgen weiter für Lieferverzögerungen.

Originalmeldung vom 11. Juni: Bereits mit den letzten Schwierigkeiten beim Versand der Geräte bekleckerte sich die Oppo-Tochter nicht gerade mit Ruhm. Nun müssen die nächsten potenziellen OnePlus One-Käufer warten, obwohl sie einen Einladungscode zum Kauf eines Geräts ihr Eigen nennen können. Hierüber informierte OnePlus die Betroffenen in einer Mail.

oneplusone_mail

Grund hierfür sind Schwierigkeiten mit der für das Gerät verwendeten Custom Rom „CyanogenMod 11S“ in Bezug auf die OpenSSL-Problematik der vergangenen Wochen. Diese sei laut einem Entwickler schwerwiegender als gedacht. Anstatt einen Bugfix der Zertifizierung per Update nachzuliefern, entschied man sich dazu die OnePlus One-Smartphones bereits ab Werk mit der finalen und sicheren Android-Version auszuliefern.

Bilderstrecke starten(21 Bilder)
OnePlus One: Wallpaper des „Flaggschiff-Killers“ veröffentlicht

Wann genau mit dem Versand zu rechnen ist, wurde nicht bekannt gegeben.

Update: Geräte jetzt verfügbar

OnePlus zufolge werden die One-Smartphones ab heute angeboten, die Software-seitigen Probleme wurden behoben und das Update aufgespielt.

via MobileGeeks, Quelle: mobilesyrup

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook (GIGA Tech, GIGA Games) oder Twitter (GIGA Tech, GIGA Games).