OnePlus One: Testfotos aufgetaucht, LTE in Deutschland nicht komplett nutzbar

Steffen Pochanke 1

Bis zum 23. April müssen wir uns noch gedulden, dann wird mit dem OnePlus One das erste komplett CyanogenMod-basierte Smartphone vorgestellt. Nun sind erste angebliche Testfotos aufgetaucht, die mit dem OnePlus One aufgenommen sein sollen. Außerdem teilt OnePlus mit, dass das Gerät nicht alle in Deutschland genutzten LTE-Frequenzen unterstützen werde.

OnePlus One: Testfotos aufgetaucht, LTE in Deutschland nicht komplett nutzbar

OnePlus One Testfotos

Das Team hinter dem Smartphone scheint ziemlich überzeugt von der Qualität der Smartphone-Kamera (13 MP, Sony Exmor MX214-Sensor, f/2.0-Blende) zu sein, denn es hat einen Contest gestartet, der den drei Gewinnern jeweils eine Kamera-Testeinheit des OnePlus One verspricht. Mit diesen sollen die Sieger zwei Wochen Fotos schießen und sie über die sozialen Netzwerke teilen, bevor sie die Testeinheit zurückgeben müssen und als Ersatz ein voll funktionsfähiges OnePlus One erhalten.

Wir können uns also darauf einstellen, in den nächsten Tagen zahlreiche mit dem Kamera-Modul des OnePlus One geschossene Fotos durch Google+ und Co. geistern zu sehen. Bis dahin dürfen wir uns mit nun aufgetauchten angeblichen Testfotos des Smartphones begnügen, die leider nicht in voller Auflösung vorliegen. Sie stammen von der chinesischen Seite MyDrivers.com.

Basierend auf den bisher verfügbaren Informationen über die Kamera des One und ausgehend davon, wie viel Wert das OnePlus-Team auf das Kamera-Marketing legt, dürfen wir damit rechnen, dass sich die Kamera des Smartphones mit Preis unter 350€ nicht vor der Konkurrenz à la Samsung Galaxy S5 und HTC One M8 zu fürchten braucht.

Bilderstrecke starten
13 Bilder
Vom OnePlus One bis zum OnePlus 7 Pro: Die Flaggschiff-Smartphones von OnePlus im Rückblick.

LTE mit dem One in Deutschland nur eingeschränkt nutzbar

So viel Positives man auch über das One, seinen Preis und seine Features hört, einen Wermutstropfen gibt es bereits: Wie Areamobile vom Hersteller erfahren hat, wird das One zwar die LTE-Frequenzbereiche um 1.800 MHz und um 2.600 MHz unterstützen, nicht aber den Bereich rund um 800 MHz. Der 800 MHz-Bereich wird von Telekom, Vodafone und O2 vor allem in ländlichen Gebieten genutzt, da Funksignale im 800 MHz-Bereich eine höhere Reichweite haben, als solche höherer Frequenzbereiche. Doch auch in Städten kommt teilweise 800 MHz-LTE zum Einsatz. Im schlimmsten Fall bedeutet das, dass OnePlus-Besitzer je nach Aufenthaltsort schlechteren oder gar keinen LTE-Zugriff haben, während andere LTE-Smartphones ohne Probleme mit High-Speed funken können.

Quellen: Areamobile,  MyDrivers.com via PhoneArena, OnePlus One Forum, Androidnext

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung