OnePlus One: Touchscreen-Fehler könnte Hardware-Problem sein

Tuan Le 11

Die Touchscreen-Probleme des OnePlus One haben möglicherweise ganz andere Ursachen als bisher angenommen. One-Besitzer vantt1 hat im offiziellen OnePlus-Forum einen umfangreichen Tear-Down des Phablets veröffentlicht. Seinen Aussagen zufolge soll die fehlende Isolierung des Digitizer-Kabels Ursache des Problems sein. Es handelt sich demnach um ein Hardware-Problem, das durch Software-Updates – anders als der Hersteller es verspricht – nicht gelöst, sondern höchstens abgeschwächt werden kann.

OnePlus One: Touchscreen-Fehler könnte Hardware-Problem sein

Wenngleich es sich bei dem OnePlus One (Test) zweifellos um ein hervorragend ausgestattetes Smartphone zu einem außergewöhnlich günstigen Preis handelt, gibt es immer wieder Probleme mit der Hardware zu vermelden. Vor allen Dingen das Display gerät immer wieder in Kritik, zu Beginn aufgrund des Gelbstichs am unteren Rand und im Laufe der Zeit auch wegen Problemen mit dem Touchscreen. OnePlus nannte bisher als Ursache fehlerhafte Treiber und schob somit die Schuld indirekt Synaptics zu. Zugleich versprach man mit jedem Software-Update, das Problem endlich in den Griff bekommen. Der Nutzer vantt1 hat jedoch im OnePlus-Forum die alles andere als rosigen Ergebnisse seines Tear-Downs veröffentlicht und kommt zu anderen Schlüssen.

oneplus-one-teardown

Die Touchscreen-Probleme des OnePlus One hatte der Nutzer in ähnlicher Form bereits bei seinem iPad mini nach einer Reparatur erlebt. Bei der Zerlegung des OnePlus One stellte der Nutzer schließlich fest, dass im OnePlus One keine gesonderte Isolierung des Digitizer-Kabels zu finden ist - genau wie damals bei seinem Apple-Tablet. Beim iPad mini wird die Isolierung beim Austausch des Displays nämlich im Allgemeinen nicht vom Hersteller nachträglich aufgetragen, wodurch der direkte Kontakt des Kabels mit dem Aluminium-Gehäuse bei vielen Nutzern für Fehleingaben sorgte. Folglich liegt die Vermutung nahe, dass beim OnePlus One ein ähnliches Problem vorliegt: Hier scheint der Hersteller schlicht auf ein Isolierband verzichtet zu haben und fixierte die Komponenten stattdessen mit Klebstoff.

klebstoff-oneplus-one

Für den Hersteller sicherlich eine unkomplizierte und schnelle, keineswegs aber eine optimale Lösung: Abhängig von äußeren Einwirkungen wie Temperaturschwankungen beziehungsweise von Abweichungen in der Produktion kann der Klebstoff unter Umständen keine ausreichende Isolation des Kabels gewährleisten. Dadurch sei der direkte Kontakt des Flex-Kabels mit den Metallkomponenten des Innenskeletts im OnePlus One möglich, was bei manchen Nutzern schließlich zu den besagten Touchscreen-Problemen führe, so seine Schlussfolgerung.

Oneplus-one-fix

Mit etwas Isolierband lässt sich die kritische Stelle im Smartphone aber abdecken, was zumindest den Angaben von vantt1 zufolge zu einer vollständigen Behebung der Touchscreen-Probleme führt. Leider dürfte das Zerlegen des Smartphones für die meisten Kunden viel zu umständlich sein, zudem kann zu diesem Zeitpunkt noch nicht sicher gesagt werden, ob die fehlende Isolierung wirklich bei allen Geräten die Ursache ist. Manche Nutzer berichteten nämlich erst nach dem Update auf die Firmware 38R von Touchscreen-Problemen, andere wiederum, dass die Probleme mit dem letzten Update behoben worden sind. OnePlus hat bislang zu den Ergebnissen noch keine Stellung genommen. Da neuere Geräte dieses Problem jedoch nicht zu besitzen scheinen, kommt der Verdacht auf, dass man die Ursache bereits erkannt und behoben hat, zugleich aber bestehende Kunden mit Placebo-Updates vertrösten möchte.

Wie sind eure Erfahrungen mit dem OnePlus One? Könnt ihr derartige Touchscreen-Fehler auf euren Geräten feststellen? Eure Eindrücke könnt ihr gerne in den Kommentaren schildern.

Quelle: OnePlus Forums

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung