OnePlus: Streit mit CyanogenMod, Alternative in der Mache

Jan Hoffmann 6

Das OnePlus One ist eines der wenigen Smartphones, welches ab Werk mit der Custom-ROM CyanogenMod ausgestattet ist. Doch allmählich scheint die einst so vielversprechende Kooperation zwischen OnePlus und CyanogenMod zu bröckeln.

OnePlus One Test: Der Flagship-Killer ist ein Monster.

Der Verkaufsstart des OnePlus One in Indien scheint alles andere als unter einem guten Stern zu stehen: Wie am Freitag bekannt wurde, steht die Kooperation zwischen Smartphone-Hersteller OnePlus und der populären Custom-ROM CyanogenMod vor dem Aus. Wie OnePlus mitteilte, hat sich die CyanogenMod Inc. in Indien überraschend exklusiv dem Konkurrenten Micromax und dessen Marke Yu verpflichtet. Aufgrund dessen werde es in Indien künftig keine CyanogenMod-Updates mehr für das OnePlus One geben.

Das erst vor kurzem in Indien veröffentlichte OnePlus One wird zwar vorerst weiter mit CyanogenMod ausgeliefert, und auch die internationalen Modelle des Smartphones sind zunächst einmal nicht von den Stretigkeiten beider Unternehmen betroffen, doch das chinesische Start-up OnePlus kündigte als Reaktion auf die Entscheidung von CyanogenMod bereits die Entwicklung einer eigenen Android-Oberfläche an, welche schon Anfang des kommenden Jahres auf Basis von Android 5.0 Lollipop ausgeliefert werden soll. Früher oder später wird das OnePlus One somit nicht mehr mit CyanogenMod ausgeliefert, der gerüchteumwobene Nachfolger, das OnePlus Two, dürfte ebenfalls bereits mit dem eigenen System ab Werk daherkommen.

Bereits kommenden Monat werde es eine erste Community-Version der eigenen Android-Modifikation für Indien geben, ab Februar das fertige System. Für Bestandskunden plant man entsprechende Anleitungen, die den Umstieg von CyanogenMod 11S erleichtern sollen. Die eigene Android-Modifikation wird nach eigenen Aussagen von OnePlus weiterhin ohne Bloatware auskommen, keine unnötigen Modifikationen beinhalten und auch das mit Android 5.0 eingeführte Material Design von Google soll erhalten bleiben.

Quelle: OnePlus

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung