GIGA-Umfrage: Kleines OnePlus One mit höherem Preis wäre eine Option

Martin Malischek 3

In unserer GIGA-Umfrage habt ihr euch tolerant gegenüber eines höheren Preises des „OnePlus 2/Two“ gezeigt und hättet gerne ein kleineres Display.

Der OnePlus One-Nachfolger soll im zweiten oder dritten Quartal 2015 veröffentlicht werden. Gerüchten zufolge liegt der Kostenpunkt zwar etwas höher, jedoch immerhin noch unter 450 Euro. Außerdem gab das Start-Up OnePlus selbst bekannt, ein kleineres Display aufgrund der vielen Anforderungen in Erwägung zu ziehen; entschlossen ist jedoch noch nichts.

OnePlus Two: Wird der Nachfolger kleiner?

Denn vielen ist der 5,5-Zoll-Bildschirm des OnePlus One deutlich zu groß. Es gibt jedoch auch Freunde von großen Phablets. So zeigte sich GIGA-Leser „Wu Tang“ in seinem Kommentar unter unserer Umfrage bestürzt: „Wird das Ding kleiner als 5.5 inch, werde ich mein Geld anderweitig ausgeben.“ Auch wenn es nach Google geht, haben Phablets die richtige Größe. Auch bei 50 Prozent der Kritiker.

Bilderstrecke starten(21 Bilder)
OnePlus One: Wallpaper des „Flaggschiff-Killers“ veröffentlicht

Diese Akzeptanz von einem großen Bildschirm beim zweiten OnePlus One zeigt sich ebenfalls in unserer Abstimmung mit fast 900 Teilnehmern: Zwar möchten 41,2 Prozent ein 5 Zoll großes „OnePlus Two“, 35,8 Prozent halten jedoch nach wie vor am 5,5 Zoll großem Bildschirm fest.

OnePlus 2 - Umfrage: 450 Euro wären für 85,4 Prozent vertretbar

OnePlus One Qualitätstest.

Beim Preis ergibt sich ein deutlicheres Bild. Mit einem Kostenpunkt von 450 Euro (laut Gerücht) wären 39,4 Prozent (346 Stimmen) von euch einverstanden, 46 Prozent würden bei einem konkurrenzlosen „OnePlus 2“ zuschlagen. Nur 14,7 Prozent wäre dieser Preis eindeutig zu hoch. Sollte OnePlus also beim Sequel des One auf ebenso gute Hardware setzen und zum Preis kein besseres Konkurrenzprodukt erhältlich sein, würden 85,4 Prozent das zweite OnePlus-Smartphone kaufen.

Dass beim „OnePlus Two“ der Preis steigen wird, steht ziemlich sicher fest: Denn das erste Smartphone von OnePlus wurde Unternehmensangaben zufolge zum Selbstkostenpreis verkauft, was sich mit dem jetzigen Bekanntheitsgrad und dem Ziel, längerfristig Geld zu verdienen, sicherlich ändern wird.

OnePlus 2 / Two: Was meint ihr? (Umfrage)

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

* Werbung