Mit dem OnePlus X dürfte das chinesische Start-Up nach dem etwas ernüchternden OnePlus Two ein wahres Killer-Smartphone der Mittelklasse abgeliefert haben: Zum Preis ab 269 Euro bietet das offiziell vorgestellte Smartphone starke Spezifikationen und ein edles Gehäuse aus Metall und Glas beziehungsweise Keramik. Einziger Wermutstropfen: Auch beim OnePlus X müssen sich die Nutzer vorerst wieder durch ein Invite-System kämpfen, um ein Exemplar ergattern zu können.

 

OnePlus X

Facts 
OnePlus X-Promo: Reflect Your World

Das OnePlus X dürfte den Markt ordentlich aufwirbeln und selbst dem hauseigenen OnePlus Two (Test) mächtig Konkurrenz machen: Mit einem äußerst günstigen Preis ab 269 Euro ist das neue X deutlich günstiger und bietet dennoch fast alles, was man derzeit auch in manchen High End-Smartphones findet. Das fängt bereits beim Formfaktor an, denn diesmal hat OnePlus die Wünsche der Nutzer erhört und mit einem kompakten 5-Zoller auch Fans kleinerer Geräte bedient. Die Auflösung des AMOLED-Displays beträgt indes Full HD, also 1.920 x 1.080 Pixel, wodurch eine respektable Pixeldichte von 441 Bildpunkten pro Zoll erreicht wird. Geschützt wird das Display durch Gorilla Glas 3.

Oneplus-X-presse-frontrecht

Darüber hinaus kommt im Inneren der Snapdragon 801-SoC zum Einsatz, der im vergangenen Jahr noch die Flaggschiff-Smartphones der meisten Android-Hersteller befeuerte. Zusammen mit 3 GB RAM und Oxygen OS als Betriebssystem dürfte die Performance des OnePlus X sehr zügig sein. Daneben bietet das Smartphone eine 13 MP-Kamera mit f/2.2-Blende ohne optischen Bildstabilisator sowie eine 8 MP-Frontkamera.

Oneplus-X-presse-Seite

Features wie USB Typ C, NFC, Wireless Charging, Quick Charge oder gar ein Fingerabdrucksensor fehlen allerdings – hier hat sich OnePlus auf eine grundsolide Ausstattung beschränkt, garniert mit einem Dual-SIM-Slot sowie dem mit dem OnePlus Two eingeführten Alert-Slider zur schnellen Verwaltung von Benachrichtigungen. Besonders lobenswert ist es, dass man diesmal anstelle der zweiten SIM-Karte alternativ auch eine microSD-Karte einsetzen kann, um den mit 16 GB doch eher knapp bemessenen internen Speicher zu erweitern.

Bilderstrecke starten(9 Bilder)
Die größten Smartphone-Enttäuschungen 2015: Was war das denn, bitte?!

OnePlus X: Technische Spezifikationen im Überblick

Display 5 Zoll-AMOLED-Display mit Full-HD-Auflösung (441 ppi)
Prozessor Snapdragon 801 Quad-Core-Prozessor mit 2,3 GHz Taktung
Arbeitsspeicher 3 GB RAM
Interner Speicher 16 GB (erweiterbar)
Hauptkamera 13 MP ISOCELL 3M2 CMOS mit f/2.2-Blende
Frontkamera 8 MP mit f/2.4-Blende
Konnektivität Nano-SIM, GSM: 850, 900, 1800, 1900 MHz
Akku 2.525 mAh
Abmessungen & Gewicht 140 x 69 x 6,9 Millimeter, 138 Gramm (Onyx), 160 Gramm (Keramik)
Betriebssystem Android 5.1.1 Lollipop mit Oxygen OS
Sonstiges Alert-Slider, Dual-SIM
Farben Onyx, Keramik
OnePlus X-Promo: Powerfully Beautiful

OnePlus X mit Fokus auf Design, optional mit Keramikrückseite

Besonders großen Wert hat OnePlus auch diesmal auf das Design gelegt: Der Rahmen des Gerätes besteht aus Metall, die Front wird ebenso wie die Rückseite von Glas bedeckt. Wer es noch etwas exklusiver mag, kann auch zur Variante mit Keramikrückseite greifen – die ist auf 10.000 Exemplare limitiert und soll besonders widerstandsfähig gegen Kratzer sein, erhöht das Gewicht gegenüber der normalen Onyx-Version aber auch um rund 22 Gramm.

OnePlus X: Preise und Verfügbarkeit

Das OnePlus X wird es ausschließlich in einer Version mit 16 GB internem Speicher geben, die für 269 Euro ab dem 5. November verkauft werden soll. Die Keramik-Edition schlägt mit 369 Euro zu Buche. In beiden Fällen wird es ein separates Invite-System geben, was bei vielen Nutzern für Unmut sorgen könnte. Nach einem Monat, so verspricht OnePlus, soll das reguläre OnePlus X aber auch ohne Einladung käuflich sein.

via phoneArena.com (1), (2), Android Central

OnePlus Two bei Amazon kaufen

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.