OPPO Find 7: Zwei Modelle mit WQHD- & Full HD-Screen bestätigt

Andreas Floemer 10

Der chinesische Hersteller OPPO lässt das Teasern nicht und bestätigt über die einschlägigen sozialen Netzwerke erneut, dass wir nicht mit einem OPPO Find 7, sondern mit zwei verschiedenen Modellen rechnen können, die in wenigen Wochen offiziell vorgestellt werden. Dem letzten Teaser-Bild zufolge wird das Find 7 in einer Variante mit WQHD-Display und einer mutmaßlich günstigeren Full HD-Version auf den Markt kommen.

OPPO Find 7: Zwei Modelle mit WQHD- & Full HD-Screen bestätigt

Über das OPPO Find 7 gibt es bereits eine Vielzahl an bestätigten Informationen, allerdings auch allerhand Unbestätigtes. So gilt als sicher, dass es am 19. März offiziell vorgestellt und offenbar mit einer 50 MP-Kamera sowie einem 5,5 Zoll WQHD-Display versehen sein wird. Bereits in der Ankündigung des OPPO-Events zeichnete sich durch die Aussage „Find 7 [are] coming“ (Übersetzt: „Die Find 7 kommen.“) ab, dass es wohl mehr als ein Find 7 geben wird. Weitere Indizien zu mehreren Modelle tauchten zudem in einen Fund im AnTuTu-Benchmark auf: Es wurde eine Version mit Full HD- (1.920 x 1.080 Pixel) und eine weitere mit WQHD-Auflösung (2.560 x 1.440 Pixel) sowie leicht unterschiedlichen Spezifikationen entdeckt.

Oppo-Find-7-China-Invite

Durch den heute veröffentlichten Teaser herrscht nun erst recht Gewissheit über OPPOs Pläne in Sachen Display-Auflösung und der Vorstellung zweier Modell-Varianten des Find 7: Das frisch auf Facebook und Google+ gepostete Bild mit der Ankündigung: „Two Models of the Find 7 are coming on March 19.“ (Übersetzt:„Zwei Find 7-Modelle kommen am 19. März.“) beseitigt wohl alle Unklarheiten über die Display-Auflösung und die Zwei-Modell-Strategie des Herstellers.

Was das Find 7 an weiteren Spezifikationen unter der Haube hat, konnte durch den erwähnten AnTuTu-Benchmark mehr oder weniger bestätigt werden: So scheint das Full HD-Modell einen Snapdragon 800-Prozessor (MSM8974) mit 2,3 GHz und die WQHD-Variante den gleichen Chip wie Samsungs Galaxy S5 unter der Haube zu haben: einen Snapdragon 801 mit 2,5 GHz. Eine der beiden Modell-Varianten könnte überdies auch mit einer 13 MP-Kamera mit MEMS-Technologie bestückt sein – dies ist aber noch recht spekulativ.

Es ist davon auszugehen, dass die Find 7-Versionen sich nicht nur in Bezug auf Displayauflösung und Ausstattung sondern auch in Sachen Preis unterscheiden. Hinter der Frage, wie hoch OPPO die Preise für seine neuen Topmodelle ansetzt, steht indes noch ein großes Fragezeichen. Wirft man aber einen Blick auf die aktuellen Geräte wie Oppo Find 5 (349 Euro) und Oppo N1 (Hands-On) (449 Euro), so gehen wir davon aus, dass der Hersteller sein Find 7 ebenso kompetitiv bepreisen wird. Wir sind gespannt, was OPPO uns am 19. März kredenzen wird – selbstredend berichten wir, sobald der Hersteller seine neuen Flaggschiffe offiziell vorstellt.

Quelle: OPPO @ Google+

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung