Weltneuheit: Dieses China-Smartphone will Geschichte schreiben

Simon Stich 7

Das Oppo Find X ist jetzt schon ein spektakuläres Smartphone. Geht es nach dem chinesischen Hersteller, dann soll es nun noch mal aufgebohrt werden – mit einer Weltneuheit, versteht sich.

Weltneuheit: Dieses China-Smartphone will Geschichte schreiben
Bildquelle: The Verge .

Oppo Find X: Neues Smartphone-Modell mit 10 GB RAM in Arbeit

Als wären die 8 GB Arbeitsspeicher im Oppo Find X nicht schon genug, möchte Oppo bald mit einer neuen Version auf den Markt kommen. Diese hat laut ihrem Eintrag in der TENAA-Datenbank satte 10 GB RAM mit an Bord. Es wäre das erste Smartphone überhaupt, das über derart viel Arbeitsspeicher verfügt. Andere Handys mit 10 GB Arbeitsspeicher wurden zwar schon angekündigt, haben aber nie den Weg in die Läden geschafft.

Ob es Oppo wirklich schaffen wird, mit einem 10-GB-Modell aufzutrumpfen, muss derzeit aber noch etwas bezweifelt werden. Auch Vivo wollte mit dem Vivo Xplay 7 bereits ein Arbeitsspeicher-Monster auf den Markt bringen, bevor das Smartphone dann doch in der Versenkung verschwand. Vivo gehört ebenso wie Oppo zum gleichen Mutterkonzern: BBK Electronics. Auch ASUS hat die Pläne für eine Smartphone mit 10 GB RAM wieder verworfen.

Mehr zum Oppo Find X gibt es hier im Video:

Oppo Find X: Randlos-Smartphone mit speziellen Features.

10 GB RAM im Smartphone: Mehr Prestige als Nutzen

Die Frage, ob ein Smartphone mit 10 GB Arbeitsspeicher sinnvoll ist, muss jeder für sich selbst beantworten. Einen spürbaren Unterschied zwischen den ohnehin schon üppigen 8 GB im aktuellen Oppo Find X und den angekündigten 10 GB dürfte es in der Praxis nicht geben. Die Menge an Arbeitsspeicher ist zudem nur die halbe Miete. Optimierung von Hard- und Software sind mindestens ebenso wichtig. Spitzenmodelle von Samsung und Apple setzen auch in diesem Jahr auf „nur“ 4 GB RAM. Keine einzige derzeit verfügbare App benötigt 8 GB oder gar 10 GB RAM.

Letztlich ist es für die Hersteller wohl eher eine Frage des Prestige. Als erster Produzent mit einem Smartphone aufzufallen, das mehr Arbeitsspeicher besitzt als alle anderen Handys, bringt zumindest einen gewissen Werbeeffekt.

Neben mehr Arbeitsspeicher verfügt das neue Oppo Find X übrigens über keine weiteren Neuerungen. Es bleibt also bei einem Snapdragon 845 und einer internen Kapazität von 256 GB. Auch äußerlich dürfte es keine Änderungen geben. Das vollflächige Display ohne Notch kommt also weiter auf eine Diagonale von 6,42 Zoll und löst mit 2.340 x 1.080 Bildpunkten auf. Highlight bleibt weiter die Kamera, die aus dem Gehäuse herausfährt. Im Härtetest hatte das Smartphone nicht besonders gut abgeschnitten.

Was denkt ihr über die mögliche Neuauflage des Oppo Find X? Sind 10 GB Arbeitsspeicher überhaupt genug oder sollten es besser 20 GB sein? Schreibt eure Meinung in die Kommentare.

Quelle: TENAA (Chinesisch) via SmartDroid

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung