Oppo N1: Smartphone erhält zusätzliches Touch-Panel auf der Rückseite [UPDATE]

Frank Ritter 5

Oppo will es wissen. Nachdem der immer noch zu den Newcomern im Smartphone-Business zählende Hersteller zuletzt mit dem Find 5 auch hierzulande ein wenig Aufsehen erregen konnte, folgt nun ein weiterer, mutmaßlich sehr innovativer Paukenschlag: Das neue Flaggschiff Oppo N1 wird ein zweites Touchpanel auf der Rückseite besitzen und mit diesem ebenfalls auf Fingereingaben reagieren können.

Oppo N1: Smartphone erhält zusätzliches Touch-Panel auf der Rückseite [UPDATE]
Update 22.08.2013: Oppo hat noch ein weiteres Bild gepostet. Dieses impliziert, dass man mit der Touch-Rückseite das Gerät besser einhändig bedienen könnte.
n1-klopapier

In China, da leaken die Hersteller ihre Smartphones noch selbst, so könnte man zusammenfassen, wie hemdsärmelig zuletzt Huawei und nun auch Oppo Informationen zu ihren neuen Topmodellen vor der eigentlichen Präsentation herausgeben. Denn der Hersteller höchstselbst gab nun auf der firmeneigenen Facebook-Seite bekannt, dass das neue Spitzenmodell N1 über ein rückwärtiges Touchpanel verfügt. Als dezent anzüglichen Rahmen wählte man dieses Bild:

oppo-abendkleid-rueckseite

Klingt sehr interessant und wir sind gespannt, was mit der „brandneuen Nutzererfahrung“ gemeint ist. Zur Klarstellung: Oppo impliziert hier kein zweites Display, sondern lediglich, dass die Rückseite touch-sensitiv (und damit, nebenbei wohl aus Glas gefertigt) ist. Welchem Zweck dieses Feature dient, ist bislang unklar, aber einige Möglichkeiten fallen uns schon auf Anhieb ein: Eine kapazitive Lautstärkeregelung, alternative Kontrollen in Games, einfacheres Zoomen beziehungsweise besseres Scrollen im Webbrowser oder präzisere Steuerung des Tastatur-Cursors in Texteingabefeldern zum Beispiel – der Fantasie sind hier kaum Grenzen gesetzt. Wir hoffen derweil, dass Oppo Entwicklern Zugriff auf das zweite Touchpanel per API gewährt.

Um das Oppo N1 ranken sich zahllose Gerüchte. So soll das Gerät eine sehr gute Kamera mit 12 oder 13 MP nebst Xenon-Blitz aufweisen. Ein Snapdragon 800-SoC von Qualcomm soll von 2 GB RAM unterstützt werden, ferner besagen Gerüchte, dass das N1 einen 4.000 mAh-Akku besäße. Wir glauben das alles natürlich erst, wenn wir es sehen. Das dürfte aber irgendwann in den nächsten 6 Wochen der Fall sein: Noch im September soll das Gerät laut Oppo vorgestellt werden.

Welche Funktionen könnt ihr euch für ein zweites Touchpanel auf der Rückseite eines Smartphones vorstellen? Schreibt eure Ideen in die Kommentare.

Quelle: Oppo @ Facebook [Danke für den Hinweis an unseren Leser Bent H.!]

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung