OPPO R1C vorgestellt: Mittelklasse-Smartphone mit hochwertigem Design

Martin Malischek 9

Mit dem OPPO R1C stellt der chinesische Hersteller ein passables Mittelklasse-Gerät für Design-Fans vor. Das 5 Zoll-Gerät kostet umgerechnet etwa 350 Euro, ob es auch hierzulande angeboten wird, ist noch offen.

OPPO R1C vorgestellt: Mittelklasse-Smartphone mit hochwertigem Design

Das OPPO R1C soll in erster Linie Designbewusste ansprechen. Denn die Rückseite ist mit reflektierenden Designelementen ausgestattet. Hinzu kommt ein HD-Display (1.280 x 720 Pixel) mit einer Diagonalen von 5 Zoll und Qualcomms Octa Core-Prozessor Snapdragon 615, dessen 64-Bit-Architektur leider noch nicht im eingesetzten Android 4.4 KitKat zur Geltung kommt. Dem Prozessor stehen 2 GB Arbeitsspeicher und eine Adreno 405-GPU zur Seite.

OPPO R1C mit edler Rückseite

Aus nahezu jeder Blickwinkel sollen die Mosaik-Elemente, die auf auf der Rückseite angebracht sind, prismatisch reflektieren. Diese sollen sowohl bei der blauen als auch bei der weißen Variante ersichtlich sein. In Sachen Optik kann sich nicht nur die Rückseite sehen lassen, das gesamte Gerät macht auf den ersten Bildern, die bereits zum Teil vorab geleakt wurden, einen wertigen Eindruck. Insgesamt erinnert die Optik an eine Mischung der Designsprachen von Apple und Sony.

was die weiteren Spezifikationen anbelangt, hat der Hersteller 16 GB interner Speicher integriert, der sich um bis zu 128 GB mit einer microSD-Karte erweitern lässt. Ferner sind ein Dual-SIM-Slot und ein LTE-Modem an Bord. Bis dato ist das OPPO R1C nur in China für circa 350 Euro vorbestellbar. Ob es auch in Deutschland verfügbar sein wird, ist derzeit noch nicht kommuniziert worden.

Quelle: OPPO, via Gizmochina

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung