Panasonic Eluga: Hands-On und Interview [MWC 2012]

Frank Ritter 5

Nach Jahren der Absenz auf dem deutschen Handy-Markt plant der japanische Konzern Panasonic ein Comeback – und was für eines: Die neue Eluga-Reihe verspricht, Smartphones hervorzubringen, die besonders Design-Liebhabern gefallen dürften. Amir lässt sich das Eluga im Interview mit Florian Sohn von Panasonic zeigen.

Panasonic Eluga: Hands-On und Interview [MWC 2012]

4,3 Zoll-Display mit qHD, TI OMAP-Dual Core CPU, komplett staub- und wasserdicht sowie NFC-Funktionalität – das sind die Kerndaten des Panasonic Eluga. Wirklich interessant ist das Eluga aber designtechnisch: Obwohl es aus Plastik gefertigt ist, wirkt das Smartphone wertig verarbeitet und ist dabei sehr leicht, nur 103 Gramm bringt das Eluga auf die Waage. Das Eluga kommt zunächst mit Android 2.3.5 „Gingerbread“ auf den Markt, ein Update auf Android 4.0 „Ice Cream Sandwich“ wird im Sommer ausgerollt. Ein Knackpunkt beim Eluga könnte hingegen der mit 1150 mAh relativ schmal bemessene Akku sein.

Ein microSD-Slot ist integriert. Wie bei zahlreichen anderen Geräten, die auf dem MWC gezeigt wurden, werden sich Umsteiger eine microSIM-Karte besorgen (oder zurechtschneiden) müssen.

Mehr Infos, Hands-Ons und Interviews aus Barcelona findet ihr auf unserer MWC 2012-Sonderseite.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung