Eine nette Überraschung, die uns da am gestrigen Dienstagabend mitten im Tohuwabohu um das Google+-Event von verschiedenen Seiten mitgeteilt wurde: Phonebloks hat ein neues Video ins Netz gestellt, das über die neuesten Entwicklungen rund um das modulare Konzept-Smartphone aufklärt, das als Project Ara zukünftig gemeinsam mit Motorola entwickelt wird. Und ganz nebenbei erhält auch das androidnext-Team dabei seine Viertelsekunde Ruhm.

 

Phonebloks

Facts 

Gestern früh berichteten wir über die neuesten Entwicklungen zu Phonebloks. Das modulare Smartphone-Konzept schlug vor einigen Wochen große Wellen, nun hat die Google-Tochter Motorola es aufgegriffen und mit eigenen Bemühungen unter dem Namen „Project Ara“ verschmolzen. Nachdem Motorola dieses Joint Venture mit Phonebloks verkündet hat, kommt nun auch Phonebloks-Mastermind Dave Hakkens zu Wort. In einem Update-Video erläutert er nicht nur den erstaunlichen Widerhall, den seine Idee bekam, sondern auch, wie es zur Zusammenarbeit mit Motorola kam.

Wer genau hinschaut, kann bei Minute 0:31 sehr kurz zwei alte Bekannte sehen: Den Kollegen Lukas und mich; im blub! #48, aus dem das Videozitat stammt, hatten wir Phonebloks noch als unrealistisch abgetan.

Wir bleiben berufsbedingt natürlich skeptisch, würden uns aber freuen, wenn das Zusammensteck-Smartphone tatsächlich Realität würde. Wir bleiben am Ball und berichten über alles, was da noch kommt.

Quelle: Phonebloks [Danke an die zahlreichen Tippgeber!]

Frank Ritter
Frank Ritter, GIGA-Experte.

Ist der Artikel hilfreich?