Samsung hat die neue Galaxy A-Familie mit dem Galaxy A3 und Galaxy A5 bereits vorgestellt. Das Samsung Galaxy A7, das mutmaßliche Oberklasse-Modell, erblickte das Tageslicht bisweilen hingegen noch nicht. Allzu lange dürfte es aber nicht mehr dauern.

Samsung Galaxy A.

Nachdem das Samsung Galaxy A7 mit der Modellnummer SM-A700 bereits auf der offiziellen Samsung-Webseite sowie in der Datenbank des GFXBenchmarks zum Vorschein gekommen war, ist das Smartphone nun auch bei der US-amerikanischen Zulassungsbehörde FCC gelandet.

Laut der FCC-Datenbank unterstützt das Galaxy A7 die Standards NFC und LTE. Außerdem soll das Smartphone 150 mm in der Höhe und 75 mm in der Breite messen. Weitere Einzelheiten offenbart die US-Behörde zwar nicht, doch eine Zertifizierung bei der FCC ist immer auch ein Hinweis auf einen baldigen Release.

Samsung-SM-A700-Galaxy-A7

Bisherigen Leaks und Gerüchten zufolge wird das Galaxy A7 von einem Snapdragon-Prozessor mit 64-Bit-Architektur befeuert. Das Display soll 5,2-Zoll in der Diagonale messen und eine Auflösung von 1080 x 1920 Pixeln bieten. Ferner gibt es eine 12-Megapixel-Kamera, 2 GB RAM und einen 16 GB großen Speicher für eigene Daten.

Quelle: FCC via: PhoneArena