Nachdem Samsung im letzten Oktober das Galaxy A3 enthüllt und es erstmals im Januar auf der CES 2015 ausgestellt hatte, konnten wir das Gerät bei uns in der Redaktion auspacken.

 

Samsung Galaxy A

Facts 
Samsung Galaxy A3 im Unboxing
Kein Video verpassen? Abonniere uns auf YouTube:

Genau genommen hat Samsung Ende Oktober 2014 einen Doppelrelease hingelegt und so gab es neben dem Galaxy A3 auch gleich noch das Galaxy A5 zu sehen, das wir auch bereits vor laufender Kamera auspacken konnten. Besonders an den Geräten ist vor allem, dass beide Smartphones über ein Unibody-Gehäuse aus Aluminium verfügen. Statt abnehmbarer Rückschale besteht das gesamte Gehäuse also aus einem Stück; der Akku lässt sich nicht mehr einfach auswechseln, wie dies sonst bei Samsung-Smartphones normalerweise der Fall ist.

Das Galaxy A3 zeichnet sich als das günstigere Gerät der beiden Modelle aus (der UVP liegt bei 299 Euro). Es ist mit seinem 4,5 Zoll-Display etwas kleiner als das Galaxy A5 mit seinem 5 Zoll in der Diagonale messenden Display. Aber auch in anderen Bereichen gibt es ein paar Abstriche bei den technischen Spezifikationen – eine Übersicht dieser findet ihr natürlich auf unserer Galaxy A3-Produktseite. Wer sich schon sicher ist, dass der das A3 besitzen möchte, kann beispielsweise auf Amazon zuschlagen.

Samsung Galaxy A3 bei Amazon

Quiz: Wie gut kennst du dich in der iPhone-Welt aus?