Nicht schon wieder: Samsung schummelt bei Handy-Foto – und wird überführt

Peter Hryciuk 2

Samsung möchte seine Smartphones immer im besten Licht präsentieren und die Möglichkeiten der Galaxy-Handys perfekt darstellen. Dafür geht das Unternehmen aber wieder zu weit und wird mit einem Fake-Foto erwischt. Was soll das bloß?

Nicht schon wieder: Samsung schummelt bei Handy-Foto – und wird überführt
Bildquelle: GIGA - Samsung Galaxy Note 9.

Fotograf enthüllt: Samsung schummelt wieder bei der Bildqualität des Galaxy A8

Haben wir diese News nicht schon vor einigen Wochen geschrieben? Tatsächlich: Bereits Mitte August wurde Samsung Brasilien beim Fake von Fotos mit dem Galaxy A8 erwischt. Dieses Mal ist Samsung Malaysia im Fokus – wobei die Story etwas anders abgelaufen ist. Während beim ersten Mal Stock-Fotos aufgehübscht und dann in den sozialen Netzwerken geteilt wurden, hat dieses Mal der Fotograf selbst die peinliche Aktion aufgedeckt. Dunja Djudjic (via xda-developers) beschreibt in seinem Blog, der sich um Fotografie dreht, nämlich genau, wie aus seinem Foto, das mit einer hochpreisigen DSLR-Kamera gemacht wurde, ein beeindruckendes Smartphone-Foto entstanden ist, das angeblich vom Samsung Galaxy A8 stammt:

Links das Original und rechts das angeblich mit dem Samsung Galaxy A8 aufgenommene Foto. Dabei hat sich Samsung sogar noch die Mühe gemacht, das DSLR-Foto ordentlich aufzuarbeiten, um die Bildqualität nochmals zu verbessern. Die Farben wurden regelrecht aufpumpt und um viele Details erweitert. Zusätzlich wollte Samsung noch den Bokeh-Effekt nachstellen und hat diesen auch einfach per Software umgesetzt.

Selbst die Kamera des Samsung Galaxy Note 9 ist nicht so gut:

Bilderstrecke starten
23 Bilder
Samsung Galaxy Note 9 im Kamera-Test: Smartphone-Fotografie 2.0.

Samsung Galaxy Note 9 bei Amazon kaufen *

Samsung täuscht Interessenten mit zu guter Fotoqualität

Dabei werden die potenziellen Käufer, die sich für das Samsung Galaxy A8 interessieren, einfach in die Irre geführt und eine Bildqualität versprochen, die das Mittelklasse-Smartphone bei Weitem nicht erfüllen kann. Selbst mit einem High-End-Smartphone wie dem Galaxy Note 9 wäre es schwer so ein Foto zu schießen. Man müsste es nachträglich noch deutlich bearbeiten, wie es Samsung bei einer DSLR gemacht hat, die vermutlich deutlich mehr gekostet hat, als das Galaxy A8. Samsung hat also aus alten Fehlern nichts gelernt.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* gesponsorter Link