Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.

Samsung Galaxy A80 vorgestellt: Dieses randlose Smartphone rotiert

Peter Hryciuk 2

Das Samsung Galaxy A80 ist ein Android-Smartphone der oberen Mittelklasse, das mit vielen technischen Neuheiten ausgestattet ist, die nicht einmal im Samsung Galaxy S10 zum Einsatz kommen. GIGA hat alle Besonderheiten, technischen Daten und Informationen zusammengefasst.

Samsung Galaxy A80 mit rotierender Triple-Kamera

Das Highlight des Samsung Galaxy A80 ist ohne Zweifel die Triple-Kamera, die auf der Rückseite hochgeschoben wird und sich für die Aufnahme von Selfies um 180 Grad automatisch nach vorne dreht. Samsung stellt so sicher, dass in jeder Situation die beste Bildqualität für Fotos und Videos zur Verfügung steht. Die Triple-Kamera setzt sich wie folgt zusammen:

  • 48-MP-Weitwinkelsensor mit f/2.0-Blende
  • 8-MP-Ultra-Weitwinkelsensor mit f/2.2-Blende
  • ToF-3D-Sensor

Der Hauptsensor mit 48 MP kann dabei hochauflösende Bilder aufnehmen und wird von einer künstlichen Intelligenz mit Motiverkennung unterstützt. Eine „Action Cam“-Bildstabilisierung soll dafür sorgen, dass Videos ruckelfrei aufgenommen werden können. Der Ultra-Weitwinkelsensor kann hingegen mehr einfangen, wenn es die jeweilige Situation erfordert. Er deckt 123 Grad ab und soll dem Sichtfeld des menschlichen Auges entsprechen. Über den 3D-Sensor werden nicht nur Tiefeninformationen bei der Aufnahme von Fotos und Videos gesammelt, es können auch Apps für die „Erweitere Realität“ (AR) genutzt werden. Da die Triple-Kamera rotiert, können alle Features in jeder Situation verwendet werden.

Samsung Galaxy A80 mit randlosem Display

Durch die rotierende Kamera auf der Rückseite des Samsung Galaxy A80 fällt ein Notch oder Loch im Display weg. Der Super-AMOLED-Bildschirm deckt stattdessen fast die komplette Front des Smartphones ab. Die Bildschirmdiagonale liegt bei 6,7 Zoll und die Auflösung bei 2.400 x 1.080 Pixeln. Das Seitenverhältnis beläuft sich bei diesem Smartphone auf 20:9.

Der Fingerabdrucksensor des Samsung Galaxy A80 ist wie beim Galaxy S10 unter dem Display verbaut. Die Entsperrung des Smartphones erfolgt über einen optischen In-Display-Fingerabdrucksensor.

Samsung Galaxy A80 mit „Screen Sound“

Da Samsung beim Galaxy A80 sowohl auf eine Hörmuschel als auch die Frontkamera verzichtet, nutzt das Unternehmen „Screen Sound“. Der Klang wird durch Vibrationen über den Bildschirm erzeugt. Das dürfte der Gesprächsqualität beim Telefonieren in lauten Umgebungen zugutekommen.

Samsung Galaxy A80: Technisch obere Mittelklasse

Die weitere technische Ausstattung des Samsung Galaxy A80 kann sich durchaus sehen lassen. Man bekommt einen schnellen Qualcomm-SM7150-Octa-Prozessor, 8 GB RAM und 128 GB internen Speicher. Der Akku misst 3.700 mAh und soll nicht nur durch eine optimierte Software sehr lange Laufzeiten ermöglichen, sondern kann per 25-Watt-Ladegerät auch schnell wieder komplett aufgeladen werden. Nachfolgend die technischen Daten im Detail:

Display6,7 Zoll, Super-AMOLED-Display, 2.400 x 1.080 Pixel (Full HD+)
ProzessorOcta-Core, Qualcomm SM7150
Arbeitsspeicher8 GB
Datenspeicher128 GB (erweiterbar)
Hauptkamera
  • Hauptsensor: 48-MP-Weitwinkel mit f/2.0-Blende
  • Zweitsensor: 8-MP-Ultra-Weitwinkel mit f/2.2-Blende
  • Drittsensor: ToF-3D-Sensor
Frontkamera-
Akku3.700 mAh (25-Watt-Schnellladefunktion)
KonnektivitätLTE, WLAN, USB-Typ-C, NFC
BetriebssystemAndroid 9 Pie + Samsungs One UI
FarbenSchwarz, Gold, Silber
BesonderheitenRotierende Triple-Kamera, Fingerabdrucksensor im Display
Maße165,2 x 76,5 x 9,3 mm
Gewichtca. 220 Gramm

Samsung Galaxy A80: Preis und Verfügbarkeit

Das Samsung Galaxy A80 kommt im Mai 2019 in Deutschland auf den Markt. Der Preis soll sich bei um die 500 Euro bewegen. Einen konkreten Preis und ein genaues Datum zum Release hat Samsung aber noch nicht genannt.

Zu den Kommentaren

Kommentare