Auch wenn von Samsung keine allzu großen Enthüllungen mehr für den MWC zu erwarten sind, so gibt es doch noch ein paar Neuigkeiten zu vermelden: Je ein neues Mittel- und Unterklassemodell. Samsung Galaxy Ace 2 und Mini 2 stehen ganz in der Tradition ihrer Vorgänger.

 

Samsung Galaxy Ace 2

Facts 

Beide Modelle werden mit Android 2.3 „Gingerbread“ und Samsungs TouchWiz 4.0-Benutzeroberfläche ausgeliefert. Von beiden Geräten sollen NFC-fähige Versionen erscheinen. Hier die weiteren Rahmendaten:

Samsung Galaxy Ace 2

samsung-galaxy-ace-2

Das Mittelklasse-Smartphone verfügt über eine 800 MHz-Dual Core-CPU und ein PLS-TFT-Display mit einer Diagonale von 3,8 Zoll, das in 800 x 480 auflöst. Das Smartphone ist mit den Maßen von 6,2 x 11,8 x 1 cm bei 122 g etwas größer, flacher und schwerer als der Vorgänger. Das Galaxy Ace 2 ist mit 768 MB RAM und 4 GB internem Speicher ausgestattet. Daten überträgt es dank HSDPA mit bis 14,4 Mbps, der Akku fasst 1500 mAh. Wie im Vorgänger wird eine 5 MP-Kamera verbaut, auch eine Frontkamera für Videotelefonie ist dabei.

Samsung Galaxy Mini 2

samsung-galaxy-mini-2

Der Nachfolger des Samsung Galaxy Mini wird mit Akkuschalen in verschiedenen peppigen Farben veröffentlicht. Auch im Mini 2 tickt eine 800 MHz-CPU, das 3,3-Zoll-TFT-Display löst in 480 x 320 auf. Der interne Speicher beläuft sich auf 4 GB, der Arbeitsspeicher auf 512 MB. Dank 1300 mAh-Akku sollte das Gerät recht lang im Alltag durchhalten. Von der 3 MP-Kamera darf man aber keine Wunder erwarten.

Preise

SammyHub hat von Samsung Electronics in den Niederlanden Preise für beide Modelle bestätigt bekommen. So soll das Samsung Galaxy Mini 2 199 Euro kosten, das Samsung Galaxy Ace 2 349 Euro. Wir gehen davon aus, dass die Preise in Deutschland ähnlich sein werden, aber wie üblich kurz nach Marktstart deutlich unter die UVPs sinken werden. Sofern sie hier erscheinen - bis jetzt sind Ace 2 und Mini 2 nur für Großbritannien, Frankreich und die Niederlanden bestätigt. Mehr erfahren wir spätestens zum MWC 2012.

[via SammyHub]

Frank Ritter
Frank Ritter, GIGA-Experte.

Ist der Artikel hilfreich?