Samsung Galaxy F: Premium-Smartphone mit Metallgehäuse erscheint parallel zum Galaxy S5 [Gerücht]

Frank Ritter 38

Neue Gerüchte um das Galaxy F aus dem Hause Samsung. So soll das High-End-Smartphone mit Metallgehäuse einem Bericht aus Korea zufolge parallel zum oder kurz nach dem Galaxy S5 veröffentlicht werden und damit eine neue Luxus-Smartphone-Klasse begründen.

Samsung Galaxy F: Premium-Smartphone mit Metallgehäuse erscheint parallel zum Galaxy S5 [Gerücht]

Das Samsung Galaxy S5 wird im kommenden Jahr offenbar nicht mehr Samsungs Flaggschiff-Smartphone sein, so viel scheint festzustehen. Nachdem man im September bereits vom Samsung Galaxy F mit seinem Metall-Unibody-Gehäuse gehört hatte, und im November Bilder eines entsprechenden Teils des Chassis aufgetaucht waren, verdichten sich jetzt die Hinweise auf das Luxus-Smartphone weiter.

Die koreanischen ETnews, die im Gegensatz zu früheren Zeiten mittlerweile eine recht hohe Frequenz an zutreffenden Aussagen, berichten aktuell, dass Samsung plant, das Gerät aus Metall gleichzeitig oder kurz nach dem Galaxy S5 vorzustellen. Letzteres wird wie gehabt ein Plastikgehäuse verwenden und womöglich geringere Spezifikationen aufweisen.

Der Metall-Prototyp sei in Europa entwickelt worden und werde nun in Vietnam produziert. Des Weiteren gab es in den vergangenen Wochen Sichtungen zweier neuer Samsung-Smartphones mit den Namen SM-G900S und SM-G900F, bei denen es sich durchaus um die Galaxy-Geräte S5 und F handeln könnte. Sonst gibt es wenig handfeste Informationen, lediglich Spekulationen. Sehr wahrscheinlich wird man aber in den kommenden Wochen weitere Einzelheiten erfahren.

So sehr wir begrüßen, dass Samsung bei der Haptik seiner Geräte nachbessern möchte, wäre die Taktik mit zwei Flaggschiff-Geräten für Samsung gleich in doppelter Hinsicht ein Risiko: Zum einen wird die Strahlkraft der Galaxy S-Marke unterminiert, wenn das Galaxy S5 nicht mehr das Beste darstellt, was Samsung 2014 an Design, Technik und Performance aufzubieten hat. Zum anderen hat Samsung, bei aller Kritik an der haptischen Qualität, seine Geräte zur Verwendung mit Polycarbonat-Gehäusen optimiert und seine Prozesse dahin gehend perfektioniert. Bei Metallgehäusen und deren speziellen Erfordernissen, etwa an das Antennendesign, hat Samsung hingegen wenig Erfahrung, sieht man mal von den Wave-Smartphones mit Bada-OS und dem Galaxy Tab 7.7 ab. Es ist zudem nicht unwahrscheinlich, das Samsung beim Galaxy F aufgrund der Erfordernisse an die Konstruktion einen großen Vorteil der Galaxy-Serie opfern muss: den Wechselakku.

Natürlich ist ein Gerät mit Metallgehäuse aber auch eine große Chance für Samsung. Wir sind gespannt, was die Koreaner 2014 zeigt und wie erfolgreich die Geräte sein werden.

Quelle: ETnews [via SamMobile]

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung