Samsung Galaxy E5: Einsteiger-Smartphone für Indien im Hands-On-Video [MWC 2015]

Kaan Gürayer

Neben dem Galaxy S6 und S6 Edge hat Samsung auf dem MWC 2015 auch eine Reihe weiterer Smartphones im Gepäck, die sich allesamt der Einsteiger- und Mittelklasse zuwenden. Eines dieser Exemplare ist das Galaxy E5, das bis dato nur für den indischen Markt angekündigt ist. Im Hands-On-Video schildert unser Kollege Kamal seine Eindrücke von dem Gerät und zeigt sich vom 5-Zoller recht angetan. 

Samsung E5 - Hands-On.

Beim Galaxy E5 erhalten potentielle Käufer die bisherige Samsung-Standard-Kost, sprich: ein Gehäuse aus Polycarbonat. Dieses bringt allerdings eine Perlmutt-Optik mit und macht daher einen hochwertigeren Eindruck als andere Geräte des südkoreanischen Herstellers. Im Inneren des Galaxy E5 steckt mit dem Snapdragon 400 ein 1,2 GHz starker Quad Core-Prozessor aus dem Hause Qualcomm, der von 1,5 GB RAM unterstützt wird. Das Display besitzt eine Diagonale von 5 Zoll und löst mit 1.280 x 720 Pixeln auf. Der interne Speicher beläuft sich auf 16 GB und kann via microSD-Kartenslot erweitert werden. Ferner befinden sich rückseitig eine Kamera mit 8 MP und auf der Vorderseite eine 5 MP-Kamera.

Das Galaxy E5, das bereits zur CES sein Debüt feierte, ist primär für den indischen Markt gedacht. Dementsprechend sollte der Preis auch im unteren Bereich angesiedelt sein, wenngleich Samsung hierzu noch keine konkreten Informationen preisgegeben hat. Ob das Galaxy E5 jemals nach Deutschland beziehungsweise Europa kommen wird, ist zumindest fraglich. Aber es ist ja auch mal ganz spannend zu sehen, was in anderen Erdteilen auf den Smartphone-Tisch kommt.

Die kompletten Spezifikationen im Überblick:

Display 5-Zoll Super-AMOLED, 1.280 x 720 Pixel
Prozessor Qualcomm Snapdragon 400, 1,2 GHz
Arbeitsspeicher 1,5 GB RAM
Datenspeicher 16 GB, erweiterbar via microSD-Karte
Kameras 8 MP (Rückseite), 5 MP (Vorderseite)
Konnektivität Bluetooth 4.0, A-GPS, Wi-Fi
Akku 2.400 mAh
Maße 141,6 x 70,2 x 7,3 mm
Betriebssystem Android 4.4 KitKat

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung