Samsung Galaxy Folder „Hennessy“: Quad Core-Klapphandy als SCH-W789 für China vorgestellt

Lukas Funk 2

Als Galaxy Folder sorgte ein neues Klapphandy von Samsung vor einigen Wochen für internationales Aufsehen. Nun wurde das Android-betriebene Smartphone mit zwei Touchscreens als Samsung SCH-W789 offiziell vorgestellt, wie spekuliert jedoch zunächst für den chinesischen Markt.

Samsung Galaxy Folder „Hennessy“: Quad Core-Klapphandy als SCH-W789 für China vorgestellt

Als vor wenigen Wochen erste Gerüchte zu einem Klapphandy namens Samsung Galaxy Folder laut wurden, schlossen wir eine weltweite Veröffentlichung kategorisch aus, sind Geräte im Clamshell-Formfaktor in Europa und den USA doch schon länger nicht mehr angesagt. Heute bestätigt Samsung unsere Vermutung, stellte man das Gerät doch exklusiv für China unter dem Namen SCH-W789 vor.

Ausgestattet ist die moderne Variante des Klapphandys mit zwei 3,3 Zoll messenden Touchscreens, die jeweils mit etwas mageren 480×320 Bildpunkten auflösen. Angetrieben wird es von einem nicht näher spezifizierten Quad Core-Prozessor, der mit 1,2 GHz taktet und auf 1 GB RAM zurückgreifen kann. Energie liefert ein Akku mit 1500 mAh Kapazität, die einzige verbaute Kamera löst mit 5 MP auf. Wie die meisten Smartphones in China bietet auch das unter dem Codenamen Hennessy entwickelte Gerät zwei SIM-Karten-Slots, um sowohl im GSM- als auch im CDMA-Netz zu funken, sowie einen Einschub für Micro-SD-Karten.

Softwareseitig setzt Samsung auf Android 4.1 und die bekannte TouchWiz UI, welche die Koreaner für den Dual Screen-Gebrauch optimiert haben: Während der innere Bildschirm die gewohnte Funktionalität bietet, erlaubt der äußere den schnellen Zugriff auf ausgewählte Apps und eine Vorschau auf eingehende Benachrichtigungen.

Anders als zahlreiche Medien berichten, ist das Android-basierte Klapphandy von Samsung kein Novum – tatsächlich hat Samsung in China in den vergangenen Jahren bereits einige Modelle dieser Art vorgestellt, etwa das SCH-W999 und SCH-W988. Sollte das Smartphone auch außerhalb Chinas erscheinen, so wird die Verbreitung wohl dennoch auf den asiatischen Kontinent beschränkt bleiben. Ein Vertrieb in Europa und den USA ist, abgesehen von Grauimporten, erfahrungsgemäß unwahrscheinlich.

Quelle: Samsung China (Chinesisch vereinfacht), (Google Translate) [via Mobile Geeks]

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung