Gestern erst wurde das Moto G (2015) offiziell vorgestellt – jetzt bekommt die dritte Generation von Motorolas Preisbrecher-Smartphone ordentlich Konkurrenz in Form des Samsung Galaxy J5. Denn der in Kürze in Deutschland erscheinende 5-Zoller ist zwar marginal teurer, bietet zum Teil aber deutlich bessere Spezifikationen. 

 

Samsung Galaxy J5

Facts 
Samsung Galaxy J5

Als das erste Moto G im November 2013 das Licht der Welt erblickte, stellte es zweifelsohne eine neue Bestmarke in Sachen Preis/Leistungsverhältnis auf. Knapp zweieinhalb Jahre später haben Motorolas Mitbewerber aber dazugelernt und haben ebenfalls Smartphones im Angebot, die trotz ihres günstigen Preises eine hervorragende Ausstattung bieten. Da wäre etwa das Archos 50d Helium oder das Alcatel One Touch Idol 3. Das Samsung Galaxy J5 gesellt sich jetzt in die Riege der Moto G-Verfolger.

Für knapp 235 Euro hat Samsung mit dem kürzlich vorgestellten Galaxy J5 nämlich ein attraktives Smartphone im Angebot, dass das mindestens 229 Euro teure Moto G (2015) in gleich mehreren Disziplinen aussticht. In beiden Geräten werkelt zwar der Snapdragon 410-Prozessor aus dem Hause Qualcomm, doch das Moto G (2015) besitzt in der kleinsten Ausführung lediglich 1 GB RAM, während das Galaxy J5 auf 1,5 GB kommt. Das mag sich auf dem Papier marginal anhören, in der Praxis machen die zusätzlichen 512 MB Arbeitsspeicher aber einen großen Unterschied. Es gibt zwar eine 2 GB RAM-Variante des Moto G, diese kostet aber mit einer UVP von 279 Euro auch ein gutes Stück mehr und kann daher nicht mehr mit dem günstigeren Galaxy J5 verglichen werden. Die Unterschiede in der Taktrate des Chips, das Moto G (2015) besitzt mit 1,4 GHz einen leicht höheren Takt als das Galaxy J5 mit seinen 1,2 GHz, dürften hingegen kaum spürbar sein.

Technische Daten des Samsung Galaxy J5

Display 5,0 Zoll, 1.280 x 720 Pixel (294 ppi)
Prozessor 1,2 GHz Quad-Core Snapdragon 410
Arbeitsspeicher 1,5 GB RAM
Interner Speicher 8 GB, erweiterbar mittels microSD-Karte
Betriebssystem Android 5.0 Lollipop
Hauptkamera 13 MP, LED-Flash
Frontkamera 5 MP
Akku 2.600 mAh
Farben Verschiedene Farbausführungen
Maße 142 x 73 x 8.5 mm
Gewicht 146 Gramm
Sonstiges Dual-SIM, LED-Flash an der Frontseite

Samsung Galaxy J5: Bessere Kamera und größerer Akku als das Moto G

Das Display des Samsung-Smartphones bietet 5 Zoll in der Diagonalen und löst mit 1.280 x 720 Pixeln auf. Dank der verbauten Super-AMOLED-Technologie sind knackige Farben und gute Schwarzwerte garantiert. Für Schnappschüsse steht auf der Rückseite eine 13 MP-Kamera mit f/1.9-Blende und Kamera-Blitz bereit – die Knipse des Moto G (2015) bietet zum Vergleich eine leicht schwächere f/2.0-Blende. Die Frontkamera des Samsung-Abkömmlings besitzt 5 MP und für Selfie-Freunde ist ebenfalls ein Blitzlicht angebracht. Auch der Akku des Galaxy J5 übertrifft mit 2.600 mAh den des dritten Ablegers der Moto G-Reihe, der auf 2.470 mAh kommt. Softwareseitig ist Android 5.0 inklusive TouchWiz an Bord, gefunkt wird über den schnellen Übertragungsstandard LTE.

Onlinehändler Orange bietet das Samsung Galaxy J5 zu einem Preis von 234,99 Euro zur Vorbestellung an. Zur Verfügbarkeit gibt es zwar noch keine Information, allzu lange dürfte das Gerät aber nicht mehr auf sich warten lassen.

Quelle: Orange, via: SmartDroid

Samsung Galaxy S6 bei Amazon kaufen

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.