Die gestern vorgestellten Geräte Galaxy Mega 6.3 und 5.8 haben für viel Diskussionsstoff gesorgt: von Aussagen wie „unnötig“, über „wie lautet die offizielle Bezeichnung für die Teile“, bis hin zu „interessante Alternative zum Mitnehmen von Smartphone und Tablet“ war alles dabei.

An sich sind die beiden Geräte wirklich interessant. Vor allem Nutzer, die sich ein großes Gerät wünschen, aber nicht auf ein zusätzliches Tablet zurückgreifen möchten, finden mit den Megas gute Kaufoptionen. Die Bildschirmauflösung von 720p erscheint zwar auf den ersten Blick etwas zu gering für Geräte solch einer Größe, aber man sollte auch bedenken, dass sich die Auflösung auf Akkulaufzeit und Preis des Gerätes auswirkt.

Wie auf dem folgenden Bild zu erkennen ist, lehnt sich das Design der neuen Samsung-Smartlets an das des Galaxy S4 an: sowohl der seitliche Metallrahmen, als auch Material und Design wurden übernommen.

Galaxy Mega 6.4 und Galaxy S4

 

Die erste Amtshandlung der Kollegen war natürlich, die Megas direkt mit allen möglichen anderen Geräten zu vergleichen:

samsung-galaxy-mega-63-6
samsung-galaxy-mega-63-6
samsung-galaxy-mega-63-groesse-1
samsung-galaxy-mega-63-groesse-1
samsung-galaxy-mega-63-groesse-2
samsung-galaxy-mega-63-groesse-2
samsung-galaxy-mega-63-groesse-3
samsung-galaxy-mega-63-groesse-3

Quellen: UberGizmogsmarenaphonearena, Caschy via allaboutsamsung

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.