Samsung Galaxy Note 2: Erste Android 4.3-Firmware N7100XXUEM16 ebenfalls geleakt

Amir Tamannai 4

Heute morgen berichteten wir über den ersten Leak einer auf Android 4.3 basierenden Testfirmware für das Samsung Galaxy S4, am Nachmittag zieht nun das Galaxy Note 2 nach: Im Forum der xda-developers steht die Softwareversion N7100XXUEM16 zum Download und zum Flashen via ODIN bereit. Mit an Bord ist auch Samsungs Sicherheitslösung KNOX, von der in diesem Fall aber nicht ganz klar ist, ob sie bereits funktioniert.

Wie heute Vormittag beim Samsung Galaxy S4 gilt natürlich auch für diese frühe Android 4.3-Firmware für das Galaxy Note 2: Es handelt sich um eine Testversion, die alles andere als final sein dürfte — Funktionseinschränkungen, Instabilitäten bis hin zu Abstürzen und etwaigem Datenverlust sollten von allen, die sich jetzt sofort auf die Dateien stürzen möchten, eingeplant werden. Wie die Firmware aus dem XDA-Thread trotz dieser Warnung auf eurer Phablet gelangt, wird in diesem Thread erklärt.

Laut xda-Poster victorator, der sich die Mühe gemacht hat, alle Neuerungen, die ihm untergekommen sind, in einem separaten Thread zu notieren, bringt das Update unter anderem neue Einstellungen für die Audio-Ausgabe, verbesserte Darstellung von Text sowie für zahlreiche Apps (Uhr, Rechner, Dialer, Messaging, Video) das Design, Layout und die Funktionalitäten vom Galaxy S4.

Verschwunden ist dafür das Taschenlampen-Widget, es gibt derzeit Probleme mit der Kamera-App und der Galerie und Samsungs etwas umstrittenes Sicherheitsfeature KNOX ist an Bord — letzteres wurde von victorator bislang noch nicht ausprobiert, es gibt aber Nutzer, die besorgt sind, KNOX könne nachträglich das Gerät dahingehend sperren, das Rooten und Umflashen nicht mehr möglich wären. Dies sollte allerdings nach unserer Auffassung nicht geschehen – vor allem dann nicht, wenn das Gerät über einen „alten“ Bootloader ohne entsprechenden sogenannten Flag Counter verfügt.

Quelle: xda 1, xda 2, vielen Dank an den lolmensch für den Hinweis!

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung