Samsung Galaxy Note 2: Erstes inoffizielles Android 4.4-ROM verfügbar

Amir Tamannai

Eigentlich warten Besitzer von Samsungs Phablet-Erfolg aus dem Vorjahr ja auf den offiziellen Rollout des Android 4.3-Firmware-Updates für ihr Gerät — immerhin scheint das bereits in einigen Service Centern angekommen zu sein. Wer sich und seinem Galaxy Note 2 die Wartezeit bis zum finalen Erscheinen etwas verkürzen möchte, kann sich ab heute eine erste inoffizielle KitKat-Firmware auf den 5,5-Zoller flashen — die ist in Form des Omni ROM im Forum der XDA-Developers aufgeschlagen.

Googles neuesten Streich Android 4.4 KitKat gibt es offiziell bekanntlich bislang nur für das jüngste Google-Smartphone Nexus 5. Selbst vormalige Nexus-Stars wie das Nexus 4 oder beide Nexus‘ 7 müssen sich immer noch mit Android 4.3 oder selbst installierten 4.4-Custom ROMs begnügen, eine offizielle Auslieferung von KitKat hat noch nicht stattgefunden. Glücklicherweise gibt es ja die fleißige Entwickler-Community — und die hat Google aktuellste Süßspeise bereits für das Samsung Galaxy Note 2 (Test) zusammengeschustert.

Das Omni ROM, das im Forum der XDA-Developers heruntergeladen und per Recovery installiert werden kann, zaubert KitKat auf das Samsung-Phablet — noch bevor dieses in den Genuss von Android 4.3 seitens der Koreaner gekommen ist. Ganz stabil, oder besser final, dürfte die Firmware freilich nicht nicht sein, auch fehlen Root-Zugriff und natürlich sämtliche Samsung-Features — das ROM basiert auf dem 4.4-AOSP-Code. Die Entwickler selbst bezeichnen das OmniROM als in einer „frühen Entwicklungsphase“ befindlich.

Dennoch, für experimentierfreudige Nutzer, die einfach mal sehen möchten, wie sich KitKat so auf ihrem Phablet gestaltet, lohnt sich der Download unter Umständen — aber Vorsicht: Vor der Installation wird ein kompletter Factory Reset und eine Formatierung empfohlen, außerdem müssen die Google Apps nachträglich von Hand installiert werden. Wir raten also nur erfahrenen Nutzern dazu, sich am Omni ROM zu versuchen.

Alle anderen warten vielleicht doch besser darauf, dass Samsung Android 4.3 in den kommenden Tagen ausrollt respektive, dass es in Kürze stabilere KitKat-Firmwares aus der Community geben wird.

Quelle: xda-developers [via Android Authority]

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung