Galaxy Note 3: Von Samsung Kasachstan bestätigt

Frank Ritter

Wenn ausgerechnet die kasachische Samsung-Niederlassung ein neues Gerät bestätigt, kommen wir natürlich nicht umhin, Borat zu zitieren: „Ise nice!“ Na gut, echte Zweifel daran, dass Samsung auch in diesem Jahr eine neue Iteration seines Note-Phablets auf den Markt bringt, konnten ja eigentlich nicht mehr bestanden haben, schließlich tröpfeln seit Wochen mehr oder weniger glaubhafte Informationen zum Samsung Galaxy Note 3 aus der Gerüchteküche. Kommt eine entsprechende Bestätigung aber praktisch direkt von Samsung, dann hat das schon eine neue Qualität.

In einem Artikel zu einem Garantieverlängerungs-Service ließ sich Samsung Kasachstan unlängst entlocken, dass dieses Angebot auch für einige neue Geräte gelten soll. Diese wurden (der Artikel ist mittlerweile bereinigt) nicht nur namentlich genannt, sondern auch mit der dazugehörigen Modellnummer.

samsung-galaxy-note-3-kazakhstan

Bilderstrecke starten(9 Bilder)
Samsung Galaxy Note 3: So sieht Android 5.0 auf ihm aus

Im Einzelnen wurden folgende bislang unbekannte Devices gelistet:

Neben älteren Geräten waren auch die frisch im Rahmen der Computex (Artikel folgt) vorgestellten Tablets der Galaxy Tab 3-Familie sowie das ebenfalls gerade erst präsentierte Galaxy S4 mini verzeichnet.

Was auffällt, sind die teils neuen Typenbezeichnungen, die etwa das „Vorzeichen“ SM beinhalten, statt des vorher einheitlichen „GT“. Offenbar will Samsung zukünftig das GT seinen Smartphones vorbehalten, während Geräte mit einer Displaydiagonale über 5 Zoll, also Phablets und Tablets, nun eben das Markenzeichen SM erhalten. Wofür auch immer das stehen mag – Borat hätte dafür vermutlich eine schweinische Erklärung („Sexy time … I like!“), wir sparen uns hingegen jegliche Spekulation und verweisen stattdessen auf die IFA 2013 Anfang September, für die wir die offizielle Enthüllung des Galaxy Note 3 erwarten.

Nach bisherigem Kenntnisstand wird das Samsung Galaxy Note 3 wieder im altbekannten Plastiklook daherkommen, eine Displaydiagonale von 5,9 bis 6 Zoll besitzen und natürlich über den Stylus S Pen verfügen. Auch ein FullHD-Display darf als gesetzt gelten. Unklar ist bislang, ob das Gerät nun einen Snapdragon 600, 800 oder einen Exynos 5410 Octa als SoC besitzen wird.

Quelle: TechStatic [via All About Samsung]

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung