Samsung wird koreanischen Medien zu Folge eine Lite-Version des Galaxy Note 3 im Februar 2014 anbieten. Der Smartphone-Riese wartet demnach noch mit dem Verkauf, da er bei einem jetzigen Release mit Einbußen der Verkaufszahlen des Note 3 rechnet.

 

Samsung Galaxy Note 3

Facts 
Samsung Galaxy Note 3

Das Samsung Galaxy Note 3 Lite soll mit Einsteiger-Hardware kommen, damit das Phablet erschwinglich ist. Vor allem soll es in Regionen mit schwachen Einkommen angeboten werden. Allen voran wurde beim Display gespart, das die Preise von großen Smartphones mitunter in die Höhe treibt. Zum Einsatz kommen soll ein günstiges LCD-Display.

500.000 Exemplare werden den Gerüchten zu Folge im Januar hergestellt und 1,5 Millionen im Februar. Samsung soll laut koreanischen Medien mit 30% der Verkaufszahlen des Note 3 rechnen. Ob es das Lite-Phablet auch nach Europa schafft, ist nicht bekannt.

Quelle: pocket-lint

Martin Malischek
Martin Malischek, GIGA-Experte.

Ist der Artikel hilfreich?