Samsung Galaxy Note 3: Neues Android 4.4.2-Update XXUEND3 gesichtet, per ODIN installierbar

Frank Ritter 18

Am langen Osterwochenende hat Samsung eine neue Firmware für sein Flaggschiff-Phablet, das Galaxy Note 3 veröffentlicht. Die zunächst in den Niederlanden veröffentlichte, aber international benutzbare Fimware basiert auf Android 4.4.2 KitKat, wurde vor einer Woche kompiliert und bringt die Geräteversion SM-N9005 mit Snapdragon 800-SoC auf die Build-Nummer XXUEND3. Wir erklären, wie man auch Geräte in Deutschland aktualisiert.

Samsung Galaxy Note 3: Neues Android 4.4.2-Update XXUEND3 gesichtet, per ODIN installierbar

Zugegeben: Offensichtliche Neuerungen sind in XXUEND3 kaum zu sehen, so wurde beispielsweise immer noch keine Unterstützung für die ART-Runtime integriert. Andererseits ist die Changelist, also die Anzahl der Codeänderungen, seit der letzten Firmware XXUENC3 enorm gestiegen – von 636608 auf 1168347. Das deutet an, dass Samsung zumindest unter der Haube enorm viel getan hat. Zumindest das WLAN scheint nun etwas stabiler zu sein – die immer wieder erscheinenden Text-Popups, wonach das Gerät sich mit dem kabellosen Netzwerk (neu) verbunden habe, konnten wir in zwei Tagen der Nutzung jedenfalls nicht mehr beobachten. Allerdings startete das Gerät bereits zweimal hart neu – was zugegebenermaßen aber auch an unserem Gerät und den zahlreichen darauf installierten Apps liegen kann.

Hier die Kerndaten der Firmware:

Modell: SM-N9005
Modellname: GALAXY Note 3 LTE
Land: Niederlande
OS-Version: Android 4.4.2
Changelist: 1168347
Build-Datum: Mon, 14 Apr 2014 08:38:48 +0000
Produkt-Code: PHN
PDA: N9005XXUEND3
CSC: N9005PHNEND1
MODEM: N9005XXUENC2

Das Update wird in den Niederlanden und weiteren Ländern derzeit OTA verteilt, kann aber auch bei uns schon installiert werden. Einfach die Firmware im Komplettpaket herunterladen, entpacken und das ausgeschaltete Galaxy Note 3 per Tastenkombination Leiser + Home + Power (gedrückt halten bis etwas auf dem Bildschirm steht, dann Lautstärke hoch) in den Download-Modus versetzen. Dann das Windows-Tool ODIN (Download) starten, die Firmware-Datei in das AP-Feld laden, das Gerät per USB an den Rechner anstecken und den Flashvorgang starten. Vorher installierte Apps und Daten bleiben erhalten, ein eventuell eingerichteter Root-Zugang dürfte nach dem Update allerdings verschwunden sein.

Habt ihr die Firmware schon geflasht? Sind euch weitere Neuerungen aufgefallen? Meldungen in die Kommentare.

Download: N9005XXUEND3_N9005PHNEND1_PHN.zip (mega.co.nz, 1,24 GB)

[via XDA-Developers, Samsung-Updates.com]

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung