Samsung Galaxy Note 3: Xposed-Modul umgeht Sperre von inoffiziellem Zubehör

Lukas Funk 5

Groß war gestern die Empörung als bekannt wurde, dass Samsung mit dem Update auf Android 4.4.2 einen Mechanismus in seinem Phablet Galaxy Note 3 aktiviert hat, der die Verwendung von nicht offiziell lizenziertem Zubehör einschränkte. Doch wie so oft dauerte es nicht lange, bis die Entwickler-Community auch für diese Schikane eine passende Lösung fand: Mit einem Modul für das Xposed-Framework kann die Sperre nun wieder umgangen werden.

Ein geläufiges Sprichwort sagt, Regeln seien da, um gebrochen zu werden — und so wundert es nicht, dass nur einen Tag nach Bekanntwerden von Samsungs Sperre für inoffizielles Zubehör ein findiger XDA-Entwickler einen Weg gefunden hat, diese zu umgehen. Gestern erreichte uns die Meldung, dass das Update auf Android 4.4.2 KitKat im Note 3 einen Authentifizierungs-Chip aktiviert, der überprüft, ob eine Schutzhülle mit S-View-Cover von Samsung oder von einem Drittanbieter stammt. Nur im ersten Fall wird das praktische Feature aktiviert, das eine Übersicht über die wichtigsten Informationen in einer kleinen Aussparung des Covers anzeigt.

Da der Chip also offenbar softwareseitig aktivierbar ist, müsste sich die Sperre auch per Software umgehen lassen. Und tatsächlich: XDA-Entwickler MohammadAG konnte ein Modul für das Xposed-Framework schreiben, das auch unter KitKat die Verwendung inoffiziellen Zubehörs wieder ermöglicht.

Bilderstrecke starten(9 Bilder)
Samsung Galaxy Note 3: So sieht Android 5.0 auf ihm aus

Das Xposed-Framework ist eine Erweiterung für gerootete Geräte, mit der das System um diverse Module erweitert werden kann, ohne ein komplettes ROM flashen zu müssen. Eine einfache Erklärung gibt es in folgendem Video sowie im offiziellen Thread im XDA Developers-Forum:

Wer Xposed schon nutzt, kann das entsprechende Modul ebenfalls bei XDA herunterladen.

Samsung hat inzwischen offiziell zur Sperre von Drittanbieterzubehör Stellung bezogen und betont, dass man seinen Kunden nur so ein „angenehmes und reibungslose [sic] Nutzererlebnis“ garantieren könne. Inoffizielles Zubehör werde zwar weiterhin funktionieren, allerdings nur mit begrenztem Funktionsumfang — was das heißt, wissen wir ja seit gestern.

Quelle: XDA Developers-Forum, All About Samsung

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung