Werbeclip für Samsung Galaxy Note 3 + schon wieder Betrügereien bei Benchmarks?

Johannes Kneussel

Samsung hat einen Werbeclip für das Samsung Galaxy Note 3 veröffentlicht. Auch zu sehen ist die Samsung Galaxy Gear. Außerdem gibt es mal wieder „komische Ergebnisse“ bei Benchmarks.

Werbeclip für Samsung Galaxy Note 3 + schon wieder Betrügereien bei Benchmarks?

So, erst mal direkt der Werbeclip:

Ist eigentlich ganz ansprechend gemacht, nur die Galaxy Gear-Uhr sieht selbst in der Werbung sooooo fett aus, oder wie seht ihr das?

Richtig unschön ist die Nachricht, dass auch das Samsung Galaxy Note 3 erkennen soll, wann ein Benchmark läuft und die CPU dann beschleunigt. Das gabs auch schon beim Galaxy S 4, mit einer ziemlich fadenscheinigen Begründung, dass die CPU bei Spielen usw. gedrosselt werde, um das Smartphone nicht zu überlasten. Bei Benchmarks aber natürlich nicht. Ist klar…

Den Jungs von Ars Technica sind jetzt auch beim Samsung Galaxy Note 3 Unregelmäßigkeiten aufgefallen. Man fand heraus, dass das Gerät bei bekannten Benchmarks immer mit der maximalen Taktzahl läuft. Wenn man den Benchmark einfach umbenennt, passiert das aber nicht.

Beim LG G2 ist dies übrigens nicht der Fall, obwohl das Gerät den gleichen Chipsatz (Snapdragon 800) verwendet. Hier hat Samsung also ganz klar getrickst, denn normalerweise sollten sich auch bei Benchmarks manche Kerne ausschalten oder runtertakten, das ist ganz  normal.

Und ohne Tricksereien sind die Ergebnisse, oh Überraschung, schlechter:

Ich frage mich wirklich, was das soll, Samsung? Es schadet doch nur dem Ruf des Unternehmens. Ottonormalverbraucher interessieren sich doch gar nicht für solche Ergebnisse. Oder wie seht ihr das?

Quelle: Samsung auf Google+, Ars Technica

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung