Galaxy Note 4: Neue Infos zu Kamera und Prozessor (Gerücht)

Jens Herforth 1

Das Samsung Galaxy Note 4 steht ja schon wieder in den Startlöchern, da dürfen auch Gerüchte um Leistung und einzelne Komponenten nicht fehlen. Heute gibt es weitere Informationen zur Kamera und dem Prozessor.

Das Samsung Galaxy Note 3 steht selbst in der aktuellen Leistungskurve der Top-Smartphones noch ganz weit oben. Kein Wunder also, dass man diesem Smartphone/Phablet auch in diesem Jahr wieder die „Crème de la Crème“ der Hardware zukommen lässt.

Samsung Galaxy Note 3: Testbericht

Samsung Galaxy Note 3 Review.

Auch dies Jahr soll sich Samsung für zwei unterschiedliche Version entschieden haben. Der Qualcomm Snapdragon 805 kommt wohl in Japan, China, Korea und den USA zum Einsatz. Der hauseigene Exynos Prozessor wird angeblich in Europa und dem Rest der Welt seinen Platz finden.

Bilderstrecke starten
9 Bilder
Samsung Galaxy Note: Ein Rückblick auf 6 Jahre Phablet-Geschichte.

Galaxy Note 4: Nochmal mächtig aufgebohrt

Das Note 4 soll außerdem mit dem neuen Qualcomm Snapdragon 805 oder dem Samsung Exynos 5433 auf den Markt kommen. Zudem gilt ein QHD-Display als 100% sicher, nur die Größe selbst ist nicht klar. Zuletzt las man etwas von 5,7 Zoll. Samsung setzt zudem auf den Sony Kamerasensor IMX240. 

Bisher wurde das gute Stück zwar noch nicht vorgestellt, Sony hat aber schon im Xperia Z2 gezeigt, dass sie so langsam ihr Handwerk ordentlich umsetzen können. Außerdem schön: das Ding kommt mit einem optischen Bildstabilisator. Hoffen wir mal, dass die Software dann nicht so einen Bildmatsch wie beim Galaxy S5 verursacht.

Samsungs neue Prozessor-Elite

Sammobile bestätigt zudem drei Codenamen für die kommende Prozessor-Generation.

  • Exynos 5430 Helsinki
  • Exynos 5433 HelsinkiPro
  • Exynos ????  HelsinkiPrime

Sie unterscheiden sich bisher nur durch andere Funk-Chipsätze, sehr wahrscheinlich wird es aber auch Leistungsunterschiede geben. Neben dem HelsinkiPro ist auch der Name „HelsinkiPrime“ gefallen.

Weitere Artikel zum Thema:

 

Quelle: Sammobile via Androidnext

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung