Samsung Galaxy Note 4: 5,7 Zoll-WQHD-Display, wasserfest, „smarter“ Fingerabdruckscanner & mehr [Gerüchte]

Andreas Floemer 7

Samsungs Galaxy-Note-Serie – vor allem die Phablet-Modelle – genießen seit ihrer Einführung einen sehr guten Ruf. Im Spätsommer zur IFA 2014 wird mit recht hoher Wahrscheinlichkeit die nächste Generation in Form den Samsung Galaxy Note 4 vorgestellt. Zu diesem Gerät gibt es mittlerweile eine Reihe an Gerüchten, die wir an dieser Stelle zusammenfassen – unter anderem soll es mit WQHD-Screen, wasserdichtem Gehäuse und smarterem Fingerabdruckscanner ausgerüstet sein.

Samsung Galaxy Note 4: 5,7 Zoll-WQHD-Display, wasserfest, „smarter“ Fingerabdruckscanner & mehr [Gerüchte]

Seit geraumer Zeit schon brodelt es in der Gerüchteküche um den Nachfolger des recht gelungenen Samsung Galaxy Note 3 (Test). Älteren Gerüchte zufolge soll das nächste Note-Phablet mit einer 20.1 MP-Kamera ausgerüstet sein und mit einem neuartigen Formfaktor daherkommen. Letztere Info stammt direkt von Yoon Han-kil, Samsungs Senior Vice President für Produktstrategie, der in einem Interview zudem bestätigte, dass wir im Laufe der zweiten Jahreshälfte das Galaxy Note 4 zu sehen bekommen werden. Wir können recht sicher davon ausgehen, dass Samsung – wie in den Jahren zuvor – die IFA in Berlin zum Anlass nimmt, sein neues Phablet-Modell zu präsentieren.

Abgesehen von Kamera und Formfaktor sind mittlerweile weitere Details über das Galaxy Note 4 durchgesickert: So soll Samsung weiterhin auf ein 5,7 Zoll in der Diagonale messendes Display setzen. Damit scheint – zumindest bei der Bilddiagonale Stillstand eingekehrt zu sein, denn die letzten drei Phablet-Generationen, sind jeweils um 0,2 Zoll in der Diagonale vergrößert worden – das Note 1 besaß eine Diagonale von 5,3 Zoll, das Note 2 5,5 und das aktuelle Note 3 5,7 Zoll. Anstelle an der Größe des Bilddiagonale zu schrauben, wird allerdings erwartet, dass an der Pixeluhr gedreht wird: Wie es in diesem Jahr wohl zum guten Ton gehört, soll anstelle eines Full HD-Screens ein Display mit WQHD-Auflösung mit 2.560 x 1.440 Pixeln und einer Pixeldichte von etwa 515 ppi verbaut sein.

samsung-galaxy-note-4-wqhd-display-gsmarena

Nicht nur zum Display gibt es neue Informationen aus recht zuverlässiger Quelle, die wir derzeit dennoch als Gerücht kategorisieren. So ist Sammobile zu Ohren gekommen, dass das Galaxy Note 4 folgende Features an Bord haben soll – zumindest befinden sich diese nach Angaben der Quelle in der Testphase:

Eines der neuen Features nennt sich „Swipe to launch Motion Launcher“ – bei diesem könnte es sich um eine ähnliche Funktion handeln, die HTC seinem neuen Topmodell One (M8, Test) integriert hat. Mithilfe von Wischgesten oder Klopfen lassen sich bei abgeschaltetem Display diverse Anwendungen unverzüglich starten. Ferner soll ein „Multi Network Booster“ an Bord sein. Dieses Feature scheint recht identisch mit dem Download-Booster zu sein, der im Galaxy S5 Verwendung findet und WLAN- mit LTE-Verbindung kombiniert, um schnellere Downloadraten zu liefern.

Die Funktion „Aqua Capture“ impliziert eine Möglichkeit, Unterwasseraufnahmen zu tätigen – ein ähnliches Feature ist bereits im Galaxy S4 Active (Test) vorhanden; beim S4-Derivat nennt es sich allerdings „Aqua Mode“: durch einen Druck auf die Lautstärke-Taste lässt sich der Auslöser betätigen, um Fotos zu knipsen. Ob genau dieses Feature auch im Note 4 zum Einsatz kommt, oder in abgewandelter Form, bleibt abzuwarten. Diese Funktion deutet zudem an, dass das Note 4 wohl wasserresistent oder gar wasserfest werden wird.

samsung-galaxy-s5-fingerabdruck-scanner-fingerprint-sensor

Last but not least wird „Smart Fingerprint“ erwähnt. Bei dieser Anwendung, kann man davon ausgehen, dass Samsung bei seinem nächsten Phablet einen Fingerabdrucksanner integrieren wird, wie er bereits im Galaxy S5 zum Einsatz kommt und auch in der bis dato unangekündigten Galaxy Tab S-Reihe verbaut sein soll. Beim Fingerabdruck-Sensor des Galaxy S5 kann man beispielsweise das Gerät per Fingerabdruck entriegeln oder per PayPal bezahlen. Mit „Smart Fingerprint“ wird der Funktionsumfang mit Sicherheit noch einmal erweitert.

Wie erwähnt,  sollen sich diese Funktionen zurzeit noch in der Testphase befinden. Ob sie letzten Endes Bestandteil des Funktionsumfangs des Galaxy Note 4 werden, bleibt abzuwarten. Wir halten euch über die Entwicklungen auf dem Laufenden.

Welches Feature würdet ihr euch beim Galaxy Note 4 wünschen? Meinungen in die Kommentare.

Quellen: GSM Arena; Sammobile

Hinweis: Auf dem Bild oben ist das Samsung Galaxy Note 3 zu sehen

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung