Samsung Galaxy Note 4: Angebliche Spezifikationen durchgesickert

Tuan Le 50

Samsung hat für dieses Jahr noch so einige Geräte in petto, darunter auch das Samsung Galaxy Note 4. Zu dem wahrscheinlich im Herbst erscheinenden Phablet gibt es nun erste Informationen bezüglich der Spezifikationen. Demzufolge sollen ein Snapdragon 805- respektive ein Exynos 5433-SoC sowie eine 16-MP-Kamera mit optischem Bildstabilisator von Sony an Bord sein.

Samsung Galaxy Note 4: Angebliche Spezifikationen durchgesickert

Den neuen Erkenntnissen von Sammobile zufolge wird das Samsung Galaxy Note 4, wie es schon bei den Vorgängern der Fall gewesen ist, in zwei unterschiedlichen Varianten auf den Markt kommen: Während in Nordamerika, Südkorea, China und Japan der Qualcomm Snapdragon 805-SoC im Inneren des Galaxy Note 4 verbaut sein soll, müssen Kunden aus Europa mit Samsungs noch unangekündigten Exynos 5433-SoC vorlieb nehmen, welches der erste im 20nm-Verfahren gefertigte Chip des südkoreanischen Herstellers sein wird. Vermutlich wird im Lichte dessen, dass beide SoCs ohne LTE-Modul auf dem Die auskommen müssen, bei beiden Varianten des Samsung Galaxy Note 4 Intels XMM7260-LTE-Modem verbaut sein –  Qualcomms Gobi9x35-Modul wird Gerüchten zufolge nicht mehr rechtzeitig in Produktion gehen.

Samsung_galaxy-note-4-flexible

Offiziellen Angaben zufolge wird das Samsung Galaxy Note 4 mit einem neuen Formfaktor daherkommen.

Entgegen älterer Gerüchte, denen zufolge das Note 4 entweder eine 20 MP-Kamera oder einen 16 MP ISOCELL-Sensor an Bord haben sollte, heißt es nun, dass Samsung Abstand von den eigenen Lösungen nehmen könnte. Stattdessen soll Sonys IMX240-Kameramodul mit optischem Bildstabilisator (OIS) im Note 4 verbaut sein.

Vorgestellt werden soll das Samsung Galaxy Note 4 in der zweiten Jahreshälfte – mit hoher Wahrscheinlichkeit wie seine Vorgänger – im Zuge der IFA in Berlin. In einem älteren Interview verriet Samsungs Senior Vice President für Produktstrategie, Yoo-Han-Kil, zudem bereits zuvor, dass man einen neuen Formfaktor beim Samsung Galaxy Note 4 erwarten dürfe: Sammobile bestätigt nun zwar zumindest ein WQHD-SAMOLED-Display, konnte allerdings noch keine Angaben zur Display-Größe machen. Was es mit dem neuen Formfaktor also auf sich hat, bleibt abzuwarten – jedenfalls soll das Galaxy Note 4 älteren Gerüchten zufolge mit einem 5,7-Zoll-Display, einem intelligenten Fingerabdruckscanner sowie einem wasserfesten Gehäuse ausgestattet sein.

Quelle: Sammobile

Hinweis: Das obige Artikelbild zeigt das Samsung Galaxy Note 3.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung