Im Zuge der IFA 2014 schickte Samsung sich dazu an, das Galaxy Note 4 unter Pauken und Trompeten vorzustellen. Inmitten von mehr Performance und Pixeln fand ein Aspekt jedoch weniger Beachtung: Der verbaute 3.220 mAh-Akku ist im Vergleich zum Vorjahresmodell lediglich minimal angewachsen und zerstreute die Hoffnungen auf einen echten Dauerbrenner im Winde. Den Sorgen aller zum Trotz erreicht das Phablet in einem ersten Akkutest nun allerdings überdurchschnittliche Werte und stellt die Konkurrenz von HTC, LG, OnePlus und Co. weitgehend in den Schatten.

 

Samsung Galaxy Note 4

Facts 

Das Samsung Galaxy Note 3 (Test) stellte seinerzeit zwar keine Ausdauer-Rekorde auf, konnte aber durch die Bank weg überzeugen und brachte auch geschäftige Benutzer sicher durch den Tag. Der Akku des Vorjahres-Phablets umfasst solide 3.200 mAh. Dem Nachfolger spendiert der Hersteller derweil nur eine Akkukapazität von 3.220 mAh, obwohl deutlich mehr Pixel über den Bildschirm zu schubsen sind. Welche Auswirkungen ein WQHD-Display auf die Laufzeit haben kann, sehen wir derzeit beispielsweise beim LG G3 (Hands-On): Die Ausdauer ist wahrlich nicht schlecht, jedoch durch das Mehr an Pixeln spür- und messbar eingeschränkt.

samsung-galaxy-note-4-akku-laufzeit

Dann sollen es zusätzliche 20 mAh beim Galaxy Note 4 (Hands-On) richten? Einem ersten Akkutest der Kollegen von Phone Arena zufolge lautet die eindeutige Antwort darauf: Ja. Während der Vorgänger mit praktisch identischem Akku „nur“ 6 Stunden und 8 Minuten überstehen konnte, hält das Note 4 stolze 8 Stunden und 43 Minuten im vorgegebenen Testparcours durch. Damit übertrumpft das Phablet sogar das ausdauernde OnePlus One sowie die prominenten Flaggschiffe der ersten Jahreshälfte. Nur dem Huawei Ascend Mate 7 (Hands-On) und dem Sony Xperia Z3 (Hands-On) muss sich das Samsung-Device geschlagen geben.

samsung-galaxy-note-4-akku-ladezeit

Auf allen Geräten wurden gleichermaßen bei einer Bildschirmhelligkeit von 200 Nits Skripte laufen gelassen, um einen gewöhnlichen Alltag bestmöglich zu simulieren. Demzufolge sollte das Galaxy Note 4 spielend einen Tag überstehen, bei moderater Nutzung sogar zwei. Außerdem empfiehlt Phone Arena bei niedrigem Akkustand den Ultra Power Saving Mode zu verwenden, der durch die reduzierte Schwarz-Weiß-Anzeige und heruntergeschraubte Leistung die Laufzeit erheblich verlängert. Der Akku lässt sich ferner innerhalb von nur 95 Minuten wieder vollständig aufladen – auch in dieser Disziplin gehört das Phablet zur Oberliga.

Da jetzt etwaige Zweifel verstreut sein dürften: Werdet ihr zum ausdauernden Galaxy Note 4 greifen? Es ist übrigens schon bei einigen Händlern lieferbar, obwohl der Marktstart in Deutschland erst am 17. Oktober erfolgen soll.

► Samsung Galaxy Note 4 in Weiß bei Amazon bestellen
► Samsung Galaxy Note 4 in Schwarz bei Amazon bestellen

Quelle: Phone Arena