Samsung Galaxy Note 4: Fingerabdruckscanner erhält neue Funktionen [Gerücht]

Rafael Thiel 27

Nachdem Design und Hardware des  Samsung Galaxy Note 4 bereits weitgehend durchgesickert sind, erreichen uns nun Details zu den neuen Software-Features. Wie Sammobile aus zuverlässiger Quelle erfahren haben will, erhält der Synaptics Natural ID-Fingerabdruckscanner, der schon im Galaxy S5 und im Galaxy Alpha zum Einsatz kommt, einige neue Funktionen spendiert. So soll es etwa möglich sein Shortcuts zu Apps einzustellen und sich auf Webseiten per Fingerabdruck anzumelden.

Samsung Galaxy Note 4: Fingerabdruckscanner erhält neue Funktionen [Gerücht]

Wir nähern uns mit großen Schritten der diesjährigen IFA und den im Vorfeld stattfindenden Pressekonferenzen. Samsung hat sein Unpacked-Event für den 3. September angekündigt und wird im Berliner Tempodrom unter anderem das Galaxy Note 4 der Öffentlichkeit präsentieren. Ein Blick auf das Design  – inklusive Metallrahmen – des nächsten Top-Phablets war uns bereits vergönnt, ebenso sind die Spezifikationen bereits hinlänglich bekannt. Wovon wir bislang jedoch lediglich ausgegangen sind, wird jetzt durch eine mit der Materie vertrauten Person gegenüber den Kollegen von Sammobile bestätigt: Das Galaxy Note 4 wird einen Fingerabdruckscanner haben.

samsung-galaxy-note-4-leak-unterseite-front
Der Benutzer muss zum Entsperren per Fingerabdruckscanner vom Bildschirm ausgehend über den Home-Button wischen.

Dieser wird von der Firma Synaptics hergestellt und fand bereits im Galaxy S5 (Hands-On) sowie im frisch vorgestellten Samsung Galaxy Alpha Verwendung. Das Unternehmen stellt dabei ein ganzes Bundle an verschiedenen Technologien, darunter „LiveFlex“, zur Verfügung. Damit ist es Samsung möglich, den Fingerabdruckscanner „aufzuteilen“: Ein Teil ist im Home-Button untergebracht, der andere befindet sich innerhalb des Bildschirm-Panels. Somit muss der Benutzer vom unteren Bildschirmrand ausgehend über den Home-Button streichen, um eine zuverlässige Authentifizierung zu gewährleisten. Darüber hinaus ist der Sensor mit FIDO kompatibel.

Doch kommen wir nun zur Software: Wie die Quelle zu berichten weiß, wird es beim Galaxy Note 4 möglich sein, einzelne Finger mit Shortcuts respektive Anwendungen zu belegen. Dieses Feature kennen wir bereits vom HTC One Max (Test); streicht der Benutzer mit einem bestimmten Finger über den Sensor, kann eine voreingestellte Reaktion ausgelöst werden – sei es das Öffnen einer Anwendung oder die Ausführung eines Befehls, etwa das Aktivieren der LED-Taschenlampe. Außerdem wird es beim Phablet möglich sein, sich auf beliebigen Webseiten via Fingerabdruck anzumelden – eine händische Eingabe von Benutzername und Passwort wird nicht mehr benötigt.

Wir sind gespannt, ob sich diese Features als alltagstauglich erweisen. Am 3. September wissen wir mehr – wir werden vor Ort sein und zeitnah berichten.

Quelle: SamMobile

Hinweis: Auf dem Bild oben ist das Samsung Galaxy S5 zu sehen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung