Die Informationen zum Samsung Galaxy Note 4 verdichten sich: Nun gibt es erstmals auch einen Blick auf die auf dem kommenden Flaggschiff vorinstallierten Applikationen. Während es sich bei den meisten APKs um Standard-Apps von TouchWiz handelt, ist zumindest die indirekte Bestätigung eines Fingerabdrucksensors sowie WQHD-Displays durch entsprechende Apps hervorzuheben. Auch Hinweise auf die Kompatibiltät mit der VR-Brille von Samsung sind enthalten.

 

Samsung Galaxy Note 4

Facts 

Der Insider @evleaks ist wieder einmal in den Besitz einer brisanten Liste geraten. Es handelt sich angeblich eine Aufzählung einiger APKs, die auf dem Samsung Galaxy Note 4 zum Einsatz kommen sollen. Derartige Listen sind aufschlussreich, um Aussagen über die Features des Smartphones treffen zu können. Zunächst ist die Datei „Fingerprintservice.apk“ ein deutlicher Hinweis darauf, dass das Samsung Galaxy Note 4 erwartungsgemäß wie auch schon das Samsung Galaxy S5 mit einem Fingerabdrucksensor ausgerüstet sein wird.

Zudem gibt es mit den Einträgen für die „SStudio_WQHD_K“- und „PhotoStudio_WQHD_K“-Applikation weitere Belege für ein Samsung Galaxy Note 4 mit WQHD-Display, was angesichts des Samsung Galaxy S5 Broadband LTE-A, das ebenfalls mit der stolzen Auflösung von 2560x1440 vorliegt, ohnehin nahelag.

Die Files „VRSetupWizardStub.apk“ und „VRSVC.apk“ könnten schließlich eine App zum Einrichten und ein Hintergrunddienst für Samsungs Virtual Reality-Brille „Gear VR“ sein, die angeblich in Zusammenarbeit mit dem Oculus Rift-Team entworfen wurde und zur IFA vorgestellt werden soll – genau wie das Galaxy Note 4.

Interessant ist zudem noch die „ColorBlind“-APK, vermutlich ein spezieller Modus für farbenblinde Nutzer, und die „SmartSelfShot“-APK, die womöglich eine spezielle App zum Selfie-Fotografieren darstellt – über die genaue Funktion kann man hier allerdings nur mutmaßen. Ebenso unbekannt ist die „SmartClipService.apk“ und „SmartcardManager.apk“, dem Namen nach zu urteilen sind die Apps wohl zur Verwendung mit optionalem Zubehör gedacht. Bei den restlichen Applikationen handelt hauptsächlich sich um bereits bekannte Features von TouchWiz, so etwa die S-Health-Applikation oder der vereinfachte Easy Launcher als Alterative zum regulären Homescreen. Einschränkend sei gesagt, dass wir dieser App-Liste als Gerücht einstufen, denn auch wenn die Aufzählung durchaus plausibel klingt, ließe sich eine solche Liste theoretisch ohne Probleme fälschen.

Was haltet ihr von den gelisteten APKs? Gibt es ein Feature, worauf ihr beim Galaxy Note 4 besonders gespannt seid? Schreibt es uns in die Kommentare.

Quelle: evleaks @ Twitter [via HDBlog.it]

Hinweis: Das Artikelbild oben zeigt den Vorgänger, das Samsung Galaxy Note 3.

Tuan Le
Tuan Le, GIGA-Experte.

Ist der Artikel hilfreich?