Samsung: Galaxy Note 4 kommt wegen iPhone 6 früher

Jan Hoffmann 20

Im Hause Samsung schaut man offenbar besorgt auf den erfolgreichen Verkaufsstart des iPhone 6 und iPhone 6 Plus. Deshalb hat das südkoreanische Unternehmen nun angeblich entschieden, die Einführung des Samsung Galaxy Note 4 vorzuziehen.

Samsung Galaxy Note 4: Ausführliches Hands-On.

Mehr als 10 Millionen neue iPhones hat Apple am ersten Wochenende absetzen können. Angesichts dieser Erfolgsmeldung soll sich Samsung den Informationen von Korea Times zufolge nun dazu entschieden haben, das Galaxy Note 4 früher als geplant auf den Markt zu bringen.

Bereits diesen Donnerstag wird nach Aussagen eines Marketing-Managers von Samsung deshalb im Samsung-Hauptquartier in Seoul eine Pressekonferenz stattfinden, bei der das südkoreanische Unternehmen den offiziellen Startschuss für das Galaxy Note 4 geben wird.

Der Verkauf des diesjährigen Flaggschiff-Phablets soll dann am Tag darauf, also am Freitag den 26. September, in Korea beginnen. Ursprünglich hatte man das Galaxy Note 4 erst im Oktober in den Handel bringen wollen.

Der Smartphone-Marktführer hat sich dabei durchaus hohe Ziele gesteckt. Innerhalb des ersten Monats ab Verkaufsstart will man angeblich 15 Millionen Exemplare des Galaxy Note 4 an den Mann bringen, dieses Wochenende sollen 3,75 Millionen Geräte über die Ladentheken gehen.

Ob sich diese Änderung auch auf den Marktstart in Europa bzw. Deuschland auswirkt oder davon völlig unberührt bleibt, ist bisweilen aber noch unklar und als eher unwahrscheinlich zu betrachten.

Quelle: Korea Times via: WinFuture

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung