Samsung Galaxy Note 5: Vorstellung angeblich schon im Juli [Gerücht]

Tuan Le

Kommt das nächste Phablet aus dem Hause Samsung früher als gedacht? Glaubt man aktuellen Gerüchten, so fand hinter verschlossenen Türen bereits die Vorstellung eines Prototypen des Samsung Galaxy Note 5 statt. Ausgewählte Mobilfunkanbieter sollen das Phablet bereits in Augenschein genommen haben und werden das Topmodell demnach schon Ende Juli zur Vorbestellung anbieten. Auch erste Informationen zur Ausstattung machen die Runde.

Samsung Galaxy Note 5: Vorstellung angeblich schon im Juli [Gerücht]

Im Moment kann man sich bei Samsung nicht so ganz sicher sein, was als nächstes auf dem Smartphone-Plan steht: Für gewöhnlich stellt der Hersteller nach dem jährlichen Galaxy S-Modell im Herbst auf der IFA 2015 in Berlin ein High End-Modell im Phablet-Format vor. In diesem Jahr wäre das Samsung Galaxy Note 5 im September an der Reihe, doch da das südkoreanische Unternehmen mit dem Galaxy S6 und Galaxy S6 Edge bereits bewiesen hat, dass man neue Wege bestreitet, könnte sich auch beim Release-Zyklus einiges tun. Dies berichtet zumindest das koreanische Magazin Whowired unter Berufung auf Insiderquellen aus der Industrie: Demnach sei das Galaxy Note 5 als Prototyp bereits einigen globalen Mobilfunk-Konzernen vorgestellt worden, um erste Vorbestellungen entgegenzunehmen. Eine Vorstellung soll bereits Ende Juli stattfinden und nicht wie gewohnt erst im September.

Informationen von Whowired zufolge soll die Entwicklung des Samsung Galaxy Note 5 bis Ende Juni vollständig abgeschlossen sein. Detaillierte Informationen über das kommende Phablet stehen indes weiterhin aus; Samsungs Ingenieure scheinen aktuell selbst noch abzuwägen, ob nun ein WQHD-Display oder gar ein 4K-Panel in dem Gerät zum Einsatz kommen sollen. Bezüglich der Größe soll das reguläre Galaxy Note 5 ein 5,89-Zoll-Display besitzen, die Edge-Variante mit gebogenem Display dagegen einen 5,78 Zoll in der Diagonale messenden Bildschirm. Unter dem Namen Project Zen und Noble sind beide Geräte schon aufgetaucht, jedoch ohne detaillierte Informationen über die Hardware. Bei der CPU wird aller Voraussicht nach aber ein Exynos-Prozessor aus eigener Herstellung verbaut werden. In Sachen Akku wird das Galaxy Note 5 den Gerüchten zufolge ordentlich auffahren: 4.100 mAh soll der Energieträger im nächsten Note-Phablet groß sein, im nur noch 7,9 Millimeter schlanken Gehäuse findet außerdem natürlich wieder der S-Pen Platz.

Samsung Galaxy Note 5 kommt angeblich wegen iPhone 6s früher

Aktuell sind konkrete Anhaltspunkte zum Samsung Galaxy Note 5 noch rar gesät und es erscheint abwegig, dass der Hersteller plötzlich den Vorstellungstermin für das Galaxy Note 5 ändert: Bislang ist noch kein Phablet-Modell der Note-Serie fernab der IFA vorgestellt worden. Den Gerüchten zufolge könnte aber der Release des größeren iPhone 6s und iPhone 6s Plus die Südkoreaner dazu bewegt haben, das nächste Phablet etwas früher auf den Markt zu bringen. Da in diesem Jahr der Launch der nächsten iPhone-Generation auch wieder im Herbst erwartet wird, könnte Samsung sich dadurch einen kleinen Vorsprung erhoffen. Doch nicht nur das: Zusammen mit dem Note 5 soll der hauseigene Bezahldienst Samsung Pay als Antwort auf Apple Pay lanciert werden. Ob dies aber ausreicht, um den Vorstellungstermin vorzuverlegen?

Quelle: Whowired via G for Games; Hinweis: Das Artikelbild zeigt das Samsung Galaxy Note Edge. 

Samsung Galaxy Note 4 bei Amazon kaufen *

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung