350 Millionen verkaufte Smartphones: 2016 könnte für Samsung zum Rekordjahr werden

Philipp Gombert

Samsung ist der weltweit größte Smartphone-Hersteller – und daran wird sich auch in naher Zukunft vermutlich nichts ändern: Nachdem das Unternehmen im letzten Jahr insgesamt 324.8 Millionen Smartphones verkaufen konnte, peilt man 2016 die 350-Millionen-Marke an.

Nach Angaben von Industriequellen könnte Samsung in diesem Jahr insgesamt 350 Millionen Smartphones verkaufen — das sind mehr Geräte, als Menschen in den USA leben und entspräche einem Zuwachs von 7,8 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. So wäre Samsung weiterhin der größte Smartphone-Hersteller weltweit. Bisher verbuchte das südkoreanische Unternehmen 81,9 Millionen verkaufte Einheiten im ersten Quartal. In Q2 gingen 77 Millionen Smartphones über den Ladentisch. Bedeutet im Umkehrschluss, dass es in der zweiten Jahreshälfte noch 191,1 Millionen Verkäufe bedarf, um die 350-Millionen-Marke zu erreichen. Die Hoffnungen liegen hier auf der Weihnachtssaison und dem damit verbundenen Absatzzuwachs.

Die Flaggschiff-Reihe um das Samsung Galaxy S7 und S7 edge wurde in der ersten Jahreshälfte bereits 27 Millionen Mal verkauft. Zum Vergleich: 2010 hoffte Samsung, insgesamt 25 Millionen Smartphones über das gesamte Jahr loszuwerden. Die Entwicklung des Unternehmens innerhalb der letzten Jahre ist dementsprechend beachtlich.

Bilderstrecke starten(11 Bilder)
Top 10: Die beliebtesten Handymarken

Der Hoffnungsträger: Das Samsung Galaxy Note 7

Auch das kommende Galaxy Note 7 dient als Hoffnungsträger. Das heiß erwartete Phablet wird am 2. August auf dem Unpacked Event in New York vorgestellt. Aktuellen Gerüchten zufolge kommt das Smartphone mit einem WQHD-AMOLED-Display bei 5,8 Zoll in der Diagonale. Hinsichtlich des Prozessors setzt Samsung vermutlich ja nach Region auf den Snapdragon 820 von Qualcomm oder den hauseigenen Exynos 8890. Der Arbeitsspeicher beläuft sich angeblich auf 4 GB, der Akku auf 3.500 mAh. Die Kamera soll sich kaum vom Galaxy S7 unterscheiden: An der Rückseite sind 12 MP zu erwarten, an der Front 8 MP für Selfies. Das Hauptfeature des Galaxy Note 7 wird wohl ein Iris-Scanner.

Neben der kommenden Phablet-Generation sowie dem Galaxy S7 soll auch die Galaxy-J-Reihe dazu beitragen, die 350-Millionen-Marke zu knacken. Ob Samsung diesen Meilenstein tatsächlich erreichen wird, muss sich Ende des Jahres herausstellen.

Quelle: Phone Arena

Samsung Galaxy S7 edge bei Amazon kaufen* Samsung Galaxy S7 edge mit Vertrag bei DeinHandy.de*

Samsung Galaxy S7 edge im Test (deutsch).

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung