Galaxy Note 7 edge: Samsungs Edel-Phablet könnte abgerundete Displayränder erhalten

Philipp Gombert 5

Das Samsung Galaxy Note 7 — besser bekannt als Note 6 — soll in den nächsten Monaten erscheinen. Gerüchte zu verschiedenen Ausführungen und möglichen Spezifikationen kursieren bereits seit einiger Zeit. Nun sind neue Hinweise hinsichtlich einer möglichen edge-Variante aufgetaucht des Phablets aufgetaucht.

Galaxy Note 7 edge: Samsungs Edel-Phablet könnte abgerundete Displayränder erhalten

Ursprung ist ein Eintrag auf einer Importliste. Dabei wurde jedoch nicht das Gerät selbst, sondern eine Metallmaske für die Produktion des Smartphones verfrachtet. Dennoch gibt die angegebene Modellnummer Anlass für Spekulationen. Wirft man einen Blick auf die Bezeichnungen ähnlicher Samsung-Geräte, könnte es sich bei der Modellnummer „SM-N935G“ durchaus um das Galaxy Note 7 edge handeln.

Das aktuelle Note 5 wird unter der Bezeichnung SM-N920 geführt, das Galaxy S7 unter SM-G930 und das S7 edge unter SM-G935. Die logische Schlussfolgerung: SM-N930 steht möglicherweise für das Note 7, SM-N935 für die zugehörige edge-Variante. Die Bedeutung des beigefügten „G“ auf der Importliste ist dabei fraglich.

Note7edgeimportliste

Bilderstrecke starten
14 Bilder
9 Tipps: So schießt du mit dem Smartphone bessere Fotos im Schnee.

Galaxy Note 6 soll Galaxy Note 7 heißen

Neuen Gerüchten zufolge könnte Samsung die „6“ in der Namensgebung überspringen und die kommende Phablet-Reihe als Galaxy Note 7 veröffentlichen. Die Galaxy-S-Serie ist nämlich bereits in der siebten Generation angekommen — so könne der Eindruck entstehen, fürchten offenbar Samsung-Manager, dass das Note 6 ein veraltetes Smartphone sei.

Bezeichnung hin oder her: Das Note 7 dürfte erneut ein absolutes High-End-Smartphone mit großem Display und namensgebenden S-Pen werden. Die Gerüchte zu den technischen Daten müssen sich im Zuge der offiziellen Veröffentlichung zwar erst bestätigen – nach aktuellen Informationen kommt das Phablet aber mit dem Snapdragon-820-Prozessor von Qualcomm (in Europa dürfte der Exynos 8890 aus der S7-Serie zum Zuge kommen), 6 GB Arbeitsspeicher und einem WQHD-Bildschirm bei einer Diagonale von 5,8 Zoll. Mit 4.200 mAh und einer 256-GB-Ausführung ist außerdem ein Akku- und Speichermonster zu erwarten. Ein Release-Termin ist derzeit nicht bekannt, wahrscheinlich ist eine Präsentation im Juli oder August.

Quelle: Zauba via GSMArena
Hinweis: Das Artikelbild zeigt das Samsung Galaxy Note 5.

Samsung Galaxy S7 edge bei Amazon kaufen * Samsung Galaxy S7 edge mit Vertrag bei DeinHandy.de *

Samsung Galaxy S7 edge im Test (deutsch).

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung