Insbesondere im Flugzeug können die explodierenden Akkus des Galaxy Note 7 für echte Lebensgefahr sorgen. Doch wie beweist man kritischen Flugbegleitern, dass es sich bereits um ein ungefährliches Austauschgerät handelt? Samsung hat offenbar eine praktische Lösung in petto. 

 

Samsung Galaxy Note 7

Facts 

Sichere Modelle des Galaxy Note 7 wird Samsung auf der Verpackung mit einem blauen „S“ kennzeichnen. Problem an der Sache: Wer trägt schon täglich die Verpackung seines neuen Smartphones mit sich? Der südkoreanische Hersteller muss also einen Weg finden, neue und somit ungefährliche Galaxy Note 7 zuverlässig zu markieren.

Den Kollegen von ZDNet zufolge hat Samsung möglicherweise eine Lösung für das Dilemma gefunden. Austauschgeräte erhalten demnach grünes Akku-Icon, das zeigen soll, dass es sich um ein ungefährliches Modell des Samsung Galaxy Note 7 handelt. Unklar ist allerdings, ob das Icon dauerhaft in grün angezeigt wird – oder es lediglich die Farbe wechselt, wenn Samsungs Spitzen-Phablet an der Steckdose hängt.

Bilderstrecke starten(12 Bilder)
Top 10: Die größten Smartphone-Skandale

Regional begrenzt?

Unter Umständen könnte das grüne Akku-Icon außerdem regional begrenzt sein, da laut Android Central US-amerikanische Austauschgeräte des Note 7 weiterhin ein weißes Akku-Icon anzeigen. Ab dem 24. Oktober wird Samsung den Verkauf des Galaxy Note 7 in Deutschland wieder aufnehmen. Spätestens dann werden wir also wissen, ob die Geräte hierzulande ein grünes Akku-Icon anzeigen oder es bei der bekannten weißen Ausführung bleibt.

Quelle: ZDNet, via Sammobile 

Samsung Galaxy S7 bei Amazon kaufenSamsung Galaxy S7 mit Vertrag bei DeinHandy.de

Samsung Galaxy Note 7: Hands-On

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.