Samsung hat nun auch in Deutschland damit begonnen, die Akkukapazität des Galaxy Note 7 aufgrund der Brandgefahr per Zwang-Update auf 60 Prozent zu beschränken. Neue und ausgetauschte Galaxy Note 7 bekommen mit dem Update das grüne Akku-Icon.

Akkulaufzeit des Samsung Galaxy Note 7 wird fast halbiert

Vor einer Woche haben wir erstmals über ein Update für das Samsung Galaxy Note 7 berichtet, das die Akkukapazität der Smartphones fast halbiert. Nutzer, die ein Phablet mit defektem Akku besitzen, sollten so vor einer Selbstentzündung oder Explosion geschützt werden, bis der Austausch erfolgt ist. Das Zwangs-Update war erst für Samsungs Heimatland Südkorea geplant, wird ab sofort aber auch in Deutschland verteilt. Diverse Nutzer im Forum von Android-Hilfe.de haben eine entsprechende Warnung bekommen, dass das Update in Kürze eingespielt wird und sich die Laufzeit damit verkürzt.

Mit dem neuen Update bekommen sichere Galaxy Note 7 aber auch das grüne Akku-Symbol spendiert. Dieses soll direkt anzeigen, dass man ein neues Modell besitzt, bei dem keine Explosionsgefahr mehr besteht. Smartphones, die nicht ausgetauscht wurden, bekommen dieses grüne Icon natürlich nicht, sondern nur die verkürzte Laufzeit aufs Auge gedrückt.

Das Zwangs-Update macht seinem Namen im Übrigen alle Ehre, denn es installiert sich auch dann, wenn automatische Systemaktualisierungen abgestellt wurden. Lediglich die WLAN-Deaktivierung soll helfen, was langfristig für die Umtausch-faulen Galaxy-Note-7-Nutzer aber mit Sicherheit keine Option ist.

SAMSUNG CSC

Umtausch geht nur schleppend voran

In den USA geht der Umtausch weiterhin recht schleppend voran. Von den über eine Million betroffenen Galaxy Note 7 wurden bisher nur 250.000 Stück getauscht. Mit dem Zwangs-Update möchte Samsung die Nutzer wohl zwingen, den Austausch des Phablets endlich anzugehen. Eine um 40 Prozent gesenkte Laufzeit könnte dafür sorgen, dass man nicht einmal mehr über den Tag kommt, wenn man das Note 7 intensiv verwendet.

Auch interessant: Galaxy Note 7 Rückruf

In Deutschland wurde das Austauschprogramm zu Beginn der Woche gestartet. Als Ersatzgerät für die Übergangszeit wird wohl das Galaxy S6 angeboten. Weitere Informationen zum Ablauf sind noch nicht wirklich bekannt – wenn ihr dazu eigene Erfahrungen gesammelt habt, könnt ihr uns gerne in den Kommentaren darüber berichten.

Quelle: android-hilfe via golemtheverge

Samsung Galaxy S7 edge bei Amazon kaufen Samsung Galaxy S7 edge mit Vertrag bei DeinHandy.de

Vergleich: Samsung Note 7 vs. iPhone 6s Plus

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.