Offiziell: Samsung Note 7 kommt wieder auf den Markt

Peter Hryciuk 7

Man möchte es kaum glauben, aber das Galaxy Note 7 kommt tatsächlich noch einmal auf den Markt. Die Smartphones, die nicht mehr verwendet werden können, sollen hingegen recycelt werden. So lautet der offizielle Plan von Samsung.

Samsung Galaxy Note 7: Die Brandursache.

Samsung Note 7 wird erneut verkauft

Nachdem Samsung in Kürze ein Update veröffentlichen möchte, mit dem das Aufladen der eigentlich zurückgerufenen Modelle nicht mehr möglich sein soll, haben wir eigentlich erwartet, dass die Note-7-Affäre  damit endlich ein Ende findet. Dem ist aber nicht so. Samsung hat soeben offiziell verkündet, dass das Galaxy Note 7 in einer überarbeiteten Version doch noch auf den Markt kommt. Dann natürlich sicher und nur dort, wo es die Zulassungsbehörden überhaupt erlauben. Neben dem direkten Verkauf soll wohl auch eine Vermietung angedacht sein.

Auch interessant: Samsung Galaxy Note 7 Test

Komponenten werden wiederverwendet oder recycelt

Insgesamt hat Samsung über 2,5 Millionen Galaxy Note 7 zurückbekommen, von denen natürlich nicht alle einfach so wieder in den Verkauf gelangen können. Bei den Modellen, die nicht mehr für einen Wiederverkauf geeignet sind, werden Komponenten wie Halbleiter, Kameras und Ähnliches von darauf spezialisierten Unternehmen ausgebaut und danach für Testzwecke verwendet.

Bilderstrecke starten(12 Bilder)
Top 10: Die größten Smartphone-Skandale

Die Komponenten, die nicht mehr verwendet werden können, werden sicher von speziellen Unternehmen recycelt und die Edelmetalle wie Kupfer, Nickel, Gold und Silber bestmöglich extrahiert. Die Edelmetalle können der Produktion neuer Smartphones natürlich wieder zugeführt werden.

Samsung Galaxy S7 edge bei Amazon kaufen* Samsung Galaxy S7 edge mit Vertrag bei DeinHandy.de*

Ein konkreter Zeitplan fehlt noch

Wann genau Samsung mit dem Aufarbeiten oder Recycling der fehlerhaften Galaxy Note 7 beginnt, hat das Unternehmen nicht verraten. Demnach ist auch nicht bekannt, wann die aufbereiteten Phablets auf den Markt kommen und ob Deutschland überhaupt zu den ausgewählten Märkten gehört. Auch wird gemunkelt, dass Samsung das Note 7 womöglich unter einem anderen Namen wieder in den Handel schickt.

Es ist zudem unklar, ob nicht vielleicht ein kleinerer Akku zum Einsatz kommt, wie vor einiger Zeit vermutet, und wie hoch der Preis für eines der Note 7 letztendlich ausfällt. Sollte dieser stimmen, könnte Samsung durchaus einige Abnehmer finden. Würdet ihr eins davon kaufen?

Quelle: Samsung-News

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung